NBC-Flop Mama Kardashian statt 9/11-Schweigeminute

Ganz Amerika gedachte der 9/11-Opfer. Ganz Amerika? Nein, im Gegensatz zur Konkurrenz verzichtete der TV-Sender NBC auf die Übertragung der Schweigeminute. In der "Today"-Show lief stattdessen ein Interview mit der Mutter von Kim Kardashian. Thema: Brustimplantate.

AP/NBC

Hamburg - ABC, CBS, CNN, Fox - die großen US-Sender wussten, was sie am 11. September gegen Viertel vor neun zu tun hatten: Sie zeigten Bilder vom stillen Gedenken im ganzen Land. Um diese Zeit war elf Jahre zuvor das erste Flugzeug in den Nordturm des World Trade Centers geflogen.

Nur NBC hatte andere Pläne: Um 8:45 Uhr ging die "Today"-Show nach einer Werbepause wieder auf Sendung. Moderatorin Savannah Guthrie stellte ihre Gesprächspartnerin Kris Jenner vor, die Mutter von Kim Kardashian. Und dann begann ein Interview über den Austausch von Brustimplantaten, die Arbeit mit einem Personal Trainer und den neuen Freund ihrer Tochter, Rapper Kanye West.

Die ungewöhnliche Entscheidung blieb bei der Konkurrenz nicht unbemerkt. "Oh mein Gott. Was haben sie sich dabei gedacht?", sagte ein Mitarbeiter der ABC-Sendung "Good Morning America".

"Die 'Today Show' hat dem Gedenken an 9/11 einen beachtlichen Teil der Sendezeit gewidmet", sagte eine NBC-Sprecherin der Website "Politico.com". Tatsächlich war vor dem Jenner-Interview ein langer Beitrag über einen Überlebenden der Anschläge zu sehen.

hut/Reuters

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.