"Don't Look Back in Anger" Noel Gallagher spendet Tantiemen für Manchester-Opfer

Der Oasis-Hit "Don't Look Back in Anger" ist in England zur Anti-Terror-Hymne geworden. Nun kommt heraus: Noel Gallagher spendete seine Einnahmen an dem Song an die Familien der Opfer von Manchester.

Noel Gallagher (Archivbild)
DPA

Noel Gallagher (Archivbild)


Da hat Liam Noel wohl zu Unrecht beschimpft: Liam Gallagher hatte seinen Bruder nach dem Benefizkonzert "One Love Manchester" heftig kritisiert. In einem Tweet entschuldigte er sich beispielsweise bei seiner Heimatstadt für Noels Abwesenheit. Jetzt kam heraus: Noel stiftet offenbar seine Einnahmen für die Verwendung des Songs "Don't Look Back in Anger" an die Familien der Opfer des Anschlags.

Der Streit der Brüder erreichte mit den Beschimpfungen durch Liam einen Höhepunkt. In mehreren Tweets ließ er kein gutes Haar an seinem älteren Bruder und ehemaligen Oasis-Bandkollegen.

Er nahm ihm übel, dass er nicht an dem Konzert für die Opfer des Terroranschlags auf ein Konzert der US-Sängerin Ariana Grande teilnahm. Noel hätte "in ein verfluchtes Flugzeug steigen und seine Songs für die Kids spielen können", twitterte Liam und beschimpfte seinen Bruder als "you sad fuck". Viele Fans hatten auf eine Wiedervereinigung der Band Oasis gehofft, die sich 2009 aufgelöst hatte.

Nun kam heraus, dass Noel im Stillen seine Tantiemen für den Song, der in Großbritannien zu einer Anti-Terror-Hymne geworden ist, an den One Love Manchester Fund gespendet haben soll. Der Titel heißt auf Deutsch "Schau nicht im Zorn zurück" und trifft offenbar die Stimmungslage vieler Menschen nach den brutalen Anschlägen von Manchester und London.

Fotostrecke

15  Bilder
Benefizkonzert von Ariana Grande: Manchester trotzt dem Terrorismus

Ein Moderator des Senders Radio X machte die Spende öffentlich. Noel habe dafür gesorgt, dass alle Einnahmen an die Familien gingen. Dies sei bereits geschehen, als "Don't Look Back in Anger" spontan bei den Mahnwachen gesungen wurde. "Das war, bevor irgendein Auftritt erwähnt wurde", sagte der Moderator, berichtete das britische Magazin "NME".

Ein Sprecher der Veranstalter des Benefizkonzerts bestätigte, dass Noel den Organisatoren gesagt habe, er würde die Lizenzeinnahmen spenden und der Nutzung von Oasis-Songs auf dem Konzert zustimmen. Noel Gallagher begründete das Fernbleiben von dem Konzert mit einer länger geplanten Familienreise. Der Musiker hat sich bisher nicht direkt geäußert, aber einen Magazinbeitrag von "iNews" retweetet, in dem ebenfalls über die Spende berichtet wird.

Liam Gallagher sang am Sonntag im Cricketstadion der nordenglischen Stadt unter anderem die Oasis-Songs "Rock'n'Roll Star" und gemeinsam mit der Band Coldplay "Live Forever", aber auch seine aktuelle Solosingle. Zu den weiteren Stars zählten Ariana Grande selbst, Miley Cyrus, Justin Bieber, Katy Perry, Pharrell Williams, Robbie Williams und Take That. Coldplay-Sänger Chris Martin verteidigte Noel ebenfalls. Jeder habe vorher gewusst, dass er nicht dabei sein werde.

brt



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.