Notorischer Fremdgänger Bullock-Gatte geht freiwillig in Therapie

Ein zweiter Tiger Woods? Diesen Vergleich musste Jesse James zuletzt häufiger über sich ergehen lassen. Nicht nur in der Zahl der Affären eiferte er dem Golfstar nach. Nun soll sich Sandra Bullocks treuloser Gatte ebenfalls in Therapie begeben haben.

Getty Images

Los Angeles - Erst war es nur das Tattoo-Model Michelle McGee - Spitzname "Bombshell". Dann meldeten sich weitere Frauen zu Wort, mit denen Jesse James eine Affäre gehabt haben soll. Mindestens vier sind es einem "People"-Bericht zufolge bislang gewesen. Die Ausmaße des Sexskandals um Tiger Woods hat der 40-Jährige damit zwar noch nicht erreicht, dennoch beschloss er nun offenbar, die Reißleine zu ziehen.

Laut "People" hat sich der Ehemann von Sandra Bullock in Therapie begeben. "Er hat erkannt, dass dies nötig ist, um sich selbst und seiner Familie zu helfen und um seine Ehe zu retten", sagte James' Sprecher dem Bericht zufolge. Der 40-Jährige wolle sich in einer Einrichtung mit seinen "persönlichen Problemen" auseinandersetzen.

Ob es sich - wie bei Woods - um eine Behandlung wegen Sexsucht handelt, ist nicht bekannt. Nähere Angaben zum Klinikaufenthalt des Promi-Mechanikers machte der Sprecher nicht. Laut einer namentlich nicht genannten Quelle war die Therapie James' Idee. Eine Art Ultimatum von Bullock habe es nicht gegeben.

James ist seit 2005 mit der Oscar-Preisträgerin ("The Blind Side") verheiratet. Aus vorangegangenen Beziehungen hat er zwei Töchter, Chandler, 15, und Sunny, 6, sowie einen Sohn, den zwölfjährigen Jesse junior.

Bullock hatte eine Reise zur Filmpremiere nach London abgesagt und das gemeinsame Haus verlassen, nachdem die elf Monate dauernde Affäre ihres Mannes mit Michelle McGee bekannt geworden war. James hatte sich öffentlich für den Fehltritt bei seiner Frau und seinen drei Kindern entschuldigt. Das Paar soll sich seitdem nicht mehr gesehen haben.

hut



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.