Scarlett Johansson über John Travolta "Es war total angenehm"

Bei den Oscars küsste US-Schauspieler John Travolta seine sichtlich pikierte Kollegin Scarlett Johansson. Peinlich? Überhaupt nicht, sagt die Umschwärmte - und attackiert die Medien.

DPA

New York - Es war ein Aufreger bei den diesjährigen Oscars:John Travoltas Schmuseattacke auf Scarlett Johansson. Der US-Schauspieler steht neben der Kollegin, legt die Hand auf ihren Bauch und gibt ihr einen Kuss. Und das auf dem roten Teppich. Die Umschwärmte quittiert die Schmuserei mit einem eiskalten Blick.

Das Foto ging um die Welt - und brachte Travolta jede Menge Häme. Alternder Dandy befummelt junge Blondine. Von wegen. Erstmals äußerte sich Johansson im Gespräch mit der Nachrichtenagentur AP zu dem Vorfall. Und nahm ihren Kollegen in Schutz. Es gebe an Travolta "überhaupt nichts Merkwürdiges, Unheimliches oder Unangemessenes".

Das Foto zeige einen unvorteilhaften Ausschnitt ihrer Begegnung, die "total angenehm" gewesen sei. "Das Foto spiegelt nicht wider, was vorher und nachher passiert ist." Sie hätte Travolta einige Jahre nicht gesehen, und es sei "immer eine Freude, von ihm begrüßt zu werden".

Kritik äußerte Johansson an den Medien. Der Wirbel um das Foto zeige, wie der Newsbetrieb die Menschen "irreführt und falsch informiert". Mit Travolta stand Johansson 2004 für den Film "A Love Song for Bobby Long" vor der Kamera.

sms/AP

Mehr zum Thema


Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 19 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
suomi1983 27.02.2015
1. Ich darf mal klugscheißen...
"Das Foto spiegelt nicht wieder, was vorher und nachher passiert ist." "Sagte" sie nicht eher "...spiegelt nicht wider..." oder hat sie das Wort "widerspiegeln" tats. falsch gesagt? ;-)
brehn 27.02.2015
2. schon wider?
Hat jetzt wieder gespiegelt oder widergespiegelt? Hier spiegelts wahrscheinlich öfter, aber schon wider ups...wieder?...
graf.koks 27.02.2015
3. Bingo!
Zitat von suomi1983"Das Foto spiegelt nicht wieder, was vorher und nachher passiert ist." "Sagte" sie nicht eher "...spiegelt nicht wider..." oder hat sie das Wort "widerspiegeln" tats. falsch gesagt? ;-)
Sie haben mit Erfolg "kluggeschissen", und Scarlett Johansson hatte mit Sicherheit auch weder das eine noch das andere gesagt. Darf ich auch mal? Ein Foto spiegelt nicht wider, es bildet ab.
tweet4fun 27.02.2015
4. Spigel-Leser wissen halt mehr!
Immerhin spigeln die ersten Kommentare wieder, wie wichtig die Meldung eigentlich ist.
kuchengespenst 27.02.2015
5. Immerhin ...
... sitzt der Fiffi des Thetanen perfekt.
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.