Streit vor Oscarverleihung Meryl Streep ist sauer auf Karl Lagerfeld

Schon zum 20. Mal ist Meryl Streep bei den Oscars nominiert. Vor der diesjährigen Verleihung hat sie Streit wegen ihrer Garderobe - mit Modeschöpfer Karl Lagerfeld.

Schauspielerin Meryl Streep
AFP

Schauspielerin Meryl Streep


Modelegende Karl Lagerfeld hat sich durch eine leichtfertige Äußerung den Zorn von Hollywoodstar Meryl Streep zugezogen. Die 67 Jahre alte Schauspielerin forderte von Lagerfeld eine Entschuldigung für seine Aussagen zu ihrer Garderobe für die Oscar-Gala. "Karl Lagerfeld hat mich diffamiert", schrieb Streep in einer Erklärung an das Modemagazin "WWD".

Gegenüber dem Fachblatt hatte sich der 83-Jährige vergangene Woche darüber beschwert, dass Streep seinem Modehaus Chanel einen Auftrag für eine Oscar-Robe erteilt habe - diesen dann aber wieder zurückgezogen habe, als ein anderer Modeschöpfer ihr angeboten habe, sie für das Tragen seines Kleides zu bezahlen. In diesem Zusammenhang attestierte der Modeschöpfer ihr zwar eine große Karriere, nannte sie aber auch "billig".

Lagerfeld ließ inzwischen gegenüber "WWD" mitteilen, dass seine Äußerungen auf einem Missverständnis beruht hätten. "Ich bedaure diese Kontroverse und wünsche Frau Streep viel Erfolg bei ihrer 20. Oscarnominierung", schrieb Lagerfeld.

Die Schauspielerin wollte sich damit aber nicht zufriedengeben. "Herr Lagerfelds allgemeine Äußerung des 'Bedauerns' war keine Entschuldigung", hieß es in Streeps Erklärung an "WWD". Sie wolle ein förmliches Schreiben: "Er hat gelogen, es wurde gedruckt, und ich warte immer noch."


Anmerkung der Redaktion: In einer früheren Version dieses Artikels hieß es, Karl Lagerfeld zufolge habe ein anderer Designer Meryl Streep angeboten, ihr umsonst ein Kleid zu schneidern. Tatsächlich hatte Lagerfeld gesagt, ein anderer Designer habe Streep Geld geboten, damit sie sein Kleid trage. Wir haben die Passage korrigiert.

bam/AFP/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.