Oscars Schaut! Mich! An!

Mariah Carey zeigte - wie immer - zuviel, Sandra Bullock zeigte sich angespannt, und die Farbe Blau dominierte auf dem roten Teppich: In Los Angeles findet die 82. Oscar-Verleihung statt. Schon beim Schaulaufen vor dem Kodak Theatre hieß es: Wer macht am meisten her?

REUTERS

Los Angeles - Ein modisch dominantes Thema gibt es bei den "Oscars" selten - der Zwang, sich von allen anderen abzusetzen, ist einfach zu groß. In diesem Jahr ist der rote Teppich allerdings Schauplatz geballter schwesterlicher Solidarität: Die Stars des Oscar-Favoriten "Precious", Gabourey Sidibe und Mo'Nique (beide nominiert) und Mariah Carey sind sämtlich in Blau gewandet - eine Reverenz an die Autorin der Romanvorlage ihres Film, Sapphire.

Natürlich konnte Mariah Carey sich angesichts der Wahl, entweder Dekollete oder Bein zu zeigen, nicht entscheiden - und präsentierte von beidem ein wenig zu viel.

Welche Schauspielerin in welcher Robe erscheint, ist in der Regel bereits Wochen im Vorfeld eine ausgemachte Sache - der Proporz der repräsentierten Designer muss stimmen.

Das Schaulaufen fand in diesem Jahr übrigens unter erschwerten Bedingungen statt. Wegen drohendes Regens war ein Baldachin über dem roten Teppich errichtet worden, unter dem sich Feuchtigkeit und Hitze stauten - ein Wunder, dass die Roben knitterfrei blieben.

pad



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.