Ex-Bischof Mixa: Rückkehr an die Seite des Papstes

Es ist das Comeback eines umstrittenen Geistlichen: Der frühere Augsburger Bischof Mixa wird Berater des Vatikans. Er war vor rund zwei Jahren nach massiver Kritik zurückgetreten. Nach einer selbstverordneten "Zeit des Schweigens" soll er sich nun um die Seelsorge für kranke Menschen kümmern.

Der frühere Bischof Walter Mixa: Künftig als Berater des Vatikans aktiv Zur Großansicht
ddp

Der frühere Bischof Walter Mixa: Künftig als Berater des Vatikans aktiv

Eichstätt/Rom - Der frühere Augsburger Bischof Walter Mixa meldet sich aus dem Ruhestand zurück: Papst Benedikt XVI. hat den umstrittenen Geistlichen zum Berater ernannt. Der 70-Jährige wird Mitglied des Päpstlichen Rats für die Seelsorge im Krankendienst, wie der Vatikan mitteilte.

Mixa war vor rund zwei Jahren massiv in die Kritik geraten, unter anderem wegen finanzieller Unregelmäßigkeiten zu seiner Zeit als Pfarrer. Er hatte daraufhin seinen Rücktritt als Bischof von Augsburg angeboten. In einem ungewöhnlich schnellen Verfahren nahm der Papst das Gesuch nach nur wenigen Tagen an.

Die Staatsanwaltschaft Ingolstadt hatte gegen Mixa zudem Vorermittlungen wegen sexuellen Missbrauchs eingeleitet - die Untersuchung wurde jedoch später eingestellt.

Wenige Wochen nach seinem Rücktritt sorgte Mixa noch einmal für Aufsehen, als er behauptete, durch eine Intrige in Kirchenkreisen zum Rücktritt gezwungen worden zu sein. Er kündigte an, seinen Fall erneut beim Papst vorbringen zu wollen - das Ansinnen wurde vom Vatikan abgeschmettert. Anschließend zog Mixa seine Vorwürfe zurück.

Nach dem Rücktritt glätteten sich die Wogen: Mixa sprach persönlich mit dem Papst und zeigte sich danach erleichtert. Benedikt XVI. kritisierte im Zusammenhang mit dem Rücktritt eine "oft maßlose Polemik". Der Vatikan gab zudem an, Mixa solle nach einer "Zeit des Schweigens, der Sammlung und des Gebets" wie andere emeritierte Bischöfe für Aufgaben der Seelsorge zur Verfügung stehen.

Dieser Zeitpunkt scheint nun gekommen: In seiner neuen Funktion wird Mixa unter anderem Krankenpilgerreisen nach Lourdes begleiten, wie das Bischöfliche Ordinariat in Eichstätt mitteilte. Der Päpstliche Rat kümmert sich um die Koordination der Seelsorge an Kranken und die Arbeit in den weltweit rund 120.000 katholischen Krankenhäusern und Hilfseinrichtungen. Mixa wohnt derzeit in Gunzenheim im Bistum Eichstätt, wo er vor seiner Berufung nach Augsburg als Bischof tätig war.

usp/AFP/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Walter Mixa
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback