Paralympics-Athletin Maya Nakanishi: Posieren mit Prothese

Maya Nakanishi hat einen Traum. Die japanische Sportlerin, deren rechtes Bein amputiert wurde, möchte zu den Paralympics in London. Um die Reise finanzieren zu können, hat sie sich für einen Kalender fotografieren lassen - weitgehend nackt.

Maya Nakanishi: Ein Kalender als Paralympics-Ticket Fotos
REUTERS/ Ochitakao

Tokio - Maya Nakanishi war 21 Jahre alt, als sie ihr rechtes Bein verlor. Bei der Arbeit in einem Farbgeschäft war der jungen Frau ein fünf Tonnen schwerer Stahlrahmen auf das Bein gefallen und hatte es zertrümmert. Das Bein wurde 15 Zentimeter unterhalb des Knies amputiert.

Vor dem Unfall hatte Nakanishi Softball-Tennis gespielt und war eine herausragende Spielerin in der Präfektur Oita gewesen. "Nicht nur dass ich kein Tennis mehr spielen konnte - am Anfang konnte ich mit meiner Prothese nicht einmal richtig laufen. Ich war sehr deprimiert", wird Nakanishi auf der offiziellen PR-Seite der japanischen Regierung zitiert.

Damals schlug ihr Japans führender Prothesenhersteller vor, die Sportart zu wechseln. Die junge Frau begann zu trainieren und erzielte innerhalb weniger Monate Rekorde in 100- und 200-Meter-Sprints.

Im September 2008 startete Nakanishi bei den Paralympics in Peking als erste japanische Frau bei einem 100-Meter-Rennen. Zufällig lag dieser Termin genau zwei Jahre nach ihrem tragischen Unfall. 13.93 Sekunden brauchte sie für die Strecke. Damit schlug sie ihren eigenen Rekord und wurde Sechste. Im 200-Meter-Rennen brachte sie es sogar auf Platz vier. Seit 2009 trainiert sie im olympischen Trainingszentrum in San Diego.

In diesem Jahr möchte sie an den Paralympics in London teilnehmen - doch es mangelt am nötigen Geld. Um ihre Finanzen aufzubessern, hat die junge Frau nun einen Kalender herausgebracht. Auf den ästhetischen Fotos ist die Sportlerin weitgehend nackt zu sehen - der Fokus liegt auf ihrer Prothese, die manchmal farblich hervorgehoben wird. Der Kalender ist in einer Auflage von 7000 Exemplaren erschienen und kostet 1200 Yen (gut 12 Euro) pro Stück.

siu

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Paralympische Sommerspiele 2012
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite