"People"-Liste: Alle ganz schön hier

"People"-Liste: Wir sind die Schönsten Fotos
AP

Jennifer Lawrence ist vertreten, Amanda Seyfried und Halle Berry ohnehin: Die Zeitschrift "People" hat die schönsten Menschen des Jahres 2013 gekürt. Ganz oben auf der Liste steht niemand aus der U30-Riege. Der Spitzenplatz ging an eine 40-jährige zweifache Mutter.

New York - Der April ist zwar noch nicht vorbei, aber man kann ja nicht früh genug damit beginnen, Preise zu verteilen. Die US-Zeitschrift "People" macht schon mal den Anfang - und hat die schönsten Menschen 2013 gekürt. Dass darunter viele Frauen sind, überrascht kaum. Und dass die Auswahl relativ amerikalastig ist, ebenfalls nicht.

Wer dachte, dass das Heft zwangsläufig zu einer U25-Auswahl an Schauspielerinnen und Models würde, sieht sich allerdings getäuscht. Erstens sind auch ein paar Sängerinnen dabei, und zweitens sind einige Damen vertreten, die zumindest in Hollywood als nicht mehr ganz jung gelten dürften. Jane Fonda etwa, 75 Jahre. Oder Halle Berry, mit 46 auch schon eher eine Veteranin des Showgeschäfts.

Ganz an der Spitze steht eine zweifache Mutter, die nach eigener Aussage zu Hause Jeans, T-Shirt und kein Make-up trägt: Gwyneth Paltrow. Das dürfte ihr gut tun - schließlich wurde sie vor wenigen Tagen von den Lesern einer Klatschpostille zum meistgehassten Promi gewählt.

Ihr blendendes Aussehen verdanke sie ihren Fitnessübungen, sagte Paltrow. "Sie lassen mich jünger aussehen, und ich fühle mich stark", sagte sie. Zwar seien die Trainingseinheiten manchmal ein Alptraum, aber in Form zu bleiben gehöre nun einmal zu ihrem Beruf. Paltrow ist mit dem Coldplay-Musiker Chris Martin verheiratet. Das Paar hat zwei Kinder, Apple, 8, und Moses, 7.

Im "People"-Schönheitsranking ließ Paltrow unter anderem die Schauspielerinnen Jennifer Lawrence und Drew Barrymore sowie die Sängerinnen Kelly Rowland und Pink hinter sich. In der Ausgabe tauchen zudem Adele und Kristen Stewart auf.

Paltrow folgt als "Schönste Frau der Welt" auf Beyoncé Knowles, die 2012 ausgezeichnet wurde. In den Jahren zuvor waren Julia Roberts, Christina Applegate und Kate Hudson von der Zeitschrift gekürt worden. Roberts wurde insgesamt schon dreimal ausgezeichnet: 2010, 2005 und 2000.

"People" hat übrigens auch schon Männer als schönste Menschen der Welt gekürt. Das ist allerdings schon verhältnismäßig lange her: Von 1996 bis 1998 durchbrachen Mel Gibson, Tom Cruise und Leonardo DiCaprio die Reihe weiblicher Gewinner.

ulz

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Gwyneth Paltrow
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback