Stockholm: Polizei findet Drogen im Bus von Justin Bieber

Neuer Wirbel um Justin Bieber: Vor einem Konzert in Schweden haben Polizisten Marihuana-Geruch aus dem Tourbus des Popstars wahrgenommen. Dem wollten die Beamten dann doch auf den Grund gehen.

Polizist vor dem Tourbus von Justin Bieber in Stockholm (Archiv): Drogen gefunden Zur Großansicht
AFP

Polizist vor dem Tourbus von Justin Bieber in Stockholm (Archiv): Drogen gefunden

Stockholm - Achtung, jetzt kommt ein klitzekleines Skandälchen. Die schwedische Polizei hat im Tourbus von Justin Bieber eine kleinere Menge Drogen und eine Elektroschockpistole sichergestellt.

Das Rauschgift sei am Mittwochabend bei einer Durchsuchung entdeckt worden, als der Bus während eines Konzerts in Stockholm vor der Arena geparkt war, sagte Polizeisprecher Lars Byström.

Zuvor sei Beamten bei geöffneter Bustür der Geruch von Marihuana oder Haschisch aufgefallen. "Es wird aber schwer, die Drogen und auch die Pistole jemandem zuzuordnen, weil sich bei der Durchsuchung niemand in Bus aufhielt", sagte der Polizeisprecher. Deshalb gibt es auch keine Beschuldigten.

Bieber äußerte sich per Twitter-Mitteilung etwas vage zu dem Vorfall. Als der 19-Jährige schon zum nächsten Konzert in die finnische Hauptstadt Helsinki gereist war, schrieb er: "Ein paar von diesen Gerüchten über mich... wo die Leute das Zeug überhaupt herbekommen... zurück zur Musik."

hut/dpa/AFP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Justin Bieber
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback