Zu verkaufen Insel-Idyll aus dem Nachlass von Prince

Interesse an einem Karibik-Paradies? Zur Versteigerung steht ein Anwesen des verstorbenen Sängers Prince. Es besitzt nicht nur Promiflair, sondern hat noch andere Extras.

Premiere Estates

Zwei Privatstrände, ein kleiner Hafen sowie eine lange, gewundene Auffahrt zum Haus, in Lila - all das soll laut der Zeitung "Star Tribune" zu einer Immobilie auf den Turks- und Caicosinseln gehören, die der Sänger Prince besaß. Sie steht jetzt zum Verkauf.

Ein Auktionshaus in New York bietet das Anwesen zur Versteigerung an. Es soll die letzte Immobilie sein, die zum Besitz von Prince gehörte, und es handelt sich dabei offensichtlich nicht um eine bescheidene Hütte. Der verstorbene Sänger hatte sich ein nettes Fleckchen Erde als Rückzugsort ausgesucht.

Die Lage: traumhaft. Die Turks- und Caicosinseln liegen südöstlich der Bahamas im Atlantik. Sie sind bekannt für beeindruckende Strände und Tauchplätze.

Das Anwesen: geräumig (bescheiden formuliert). Es umfasst den Angaben zufolge rund 930 Quadratmeter und ist auf drei Seiten von Wasser umgeben. Das gesamte Grundstück hat rund 23.000 Quadratmeter.

Fotostrecke

5  Bilder
Insel-Idyll: Haus von Prince wird versteigert

Prince kaufte die Immobilie im Jahr 2011 für 13 Millionen US-Dollar. Es wird damit gerechnet, dass sie jetzt zu einem höheren Preis versteigert wird: mindestens 15 Millionen US-Dollar. Die Auktion endet Mitte Juli.

Prince war im April 2016 an einer Überdosis Schmerzmitteln gestorben. Danach wurden nach und nach Teile seines Nachlasses versteigert. Mehr dazu lesen Sie hier.

fok/AP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.