Prinz Harry Beziehungsgerüchte beim Promi-Polo

Am Samstag spielte Prinz Harry ein Wohltätigkeits-Polo-Match. Doch für viel mehr Aufsehen sorgte jemand am Spielfeldrand: Seine Freundin Meghan Markle war erstmalig dabei - prompt begannen die Spekulationen.

DPA

Prinz Harry war auf dem Platz, Oscar-Preisträger Eddie Redmayne schaute zu, auch "The Crown"-Star Matt Smith zeigte sich. Doch von allen erhielt sie die meiste Aufmerksamkeit: Meghan Markle, die Freundin von Prinz Harry. Vom Spielfeldrand aus feuerte sie ihren Freund bei seinem Polo-Match im englischen Ascot an, das er zugunsten seiner Wohltätigkeitsorganisationen Sentebale und WellChild spielte.

Obwohl die beiden auf keinem Foto zusammen zu sehen sind, wird der Auftritt in den globalen Klatschmedien als der erste gemeinsame von Meghan Markle und Prinz Harry gewertet - und als Indiz dafür genommen, dass es zwischen den beiden ernster wird. Der "Sunday Telegraph" veröffentlichte ein grobkörniges Foto von Markle unter der Überschrift: "It's Getting Serious: Meghan's High-Society Debut." Der "Sunday Mirror" witzelte: "Meghan Makes her Markle at Harry Polo." (sinngemäß: Meghan hinterlässt ihre Spuren bei Harrys Polo). Die US-amerikanische Schauspielerin ("Suits") und der englische Prinz sind seit Mitte 2016 ein Paar.

Fotostrecke

2  Bilder
Prinz Harry: Mit Freunden und Freundin

Das Büro von Prinz Harry wollte sich nicht zu den aktuellen Aufnahmen äußern. Stattdessen wies der Kensington Palace lieber darauf hin, was Harry und sein Bruder Prinz William durch ihre Polo-Spiele an Spenden eingeworben hätten: Seit 2007 seien 10 Millionen Pfund (knapp 12 Millionen Euro) zusammengekommen. Sentebale unterstützt Waisenkinder, die durch HIV/Aids ihre Eltern verloren haben. Der Arbeitsschwerpunkt der Charity liegt in Lesotho und Botswana. WellChild konzentriert sich auf schwerkranke Kinder in Großbritannien.

Für den 20. Mai wird ein weiterer halboffizieller gemeinsamer Auftritt von Meghan Markle und Prinz Harry erwartet. Dann ist die Hochzeit von Pippa Middleton, der Schwester der Herzogin von Cambridge, zu der Markle Harry begleiten soll. Da die beiden jedoch weder verheiratet noch verlobt sind, ist Markle laut "People"-Magazin vom Protokoll her von der eigentlichen Hochzeitszeremonie ausgeschlossen. Bei der späteren Party soll sie allerdings dabei sein.

hpi/AP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.