Hochzeit im Frühjahr Prinz Harry hat sich mit Meghan Markle verlobt

Prinz Harry und die Schauspielerin Meghan Markle wollen heiraten. Laut einer Mitteilung des Palastes soll im kommenden Frühjahr gefeiert werden.


Prinz Harry und Meghan Markle haben ihre Verlobung verkündet. Das teilte der Kensington Palace auf Twitter mit. Die Hochzeit ist demnach für das Frühjahr 2018 geplant.

Harry habe die Queen sowie weitere enge Mitglieder des Königshauses über die Entscheidung informiert, heißt es in einem weiteren Tweet. Königin Elizabeth II und ihr Mann Philipp wünschten den Verlobten alles erdenkliche Glück. Am Nachmittag werde sich das Paar im Kensington Palace der Öffentlichkeit zeigen.

Harrys Vater sei erfreut, die Hochzeit seines 33-jährigen Sohnes ankündigen zu dürfen, hieß es in einer Mitteilung aus dem Clarence House, der Londoner Residenz von Prinz Charles.

Fotostrecke

15  Bilder
Prinz Harry und Meghan Markle: "Wir sind ein Paar. Wir sind verliebt"

Thronfolger William und seine Frau Kate äußerten sich ebenfalls: "Wir freuen uns sehr für Harry und Meghan. Es war wunderbar, Meghan kennenzulernen und zu sehen, wie glücklich sie und Harry zusammen sind."

Die US-amerikanische Schauspielerin und der Prinz sind seit dem vergangenen Jahr ein Paar - seit wann genau, ist nicht bekannt. Im November 2016 hatte Harry die Beziehung bestätigt, erstmals gemeinsam traten die beiden Ende September bei den "Invictus Games" im kanadischen Toronto auf.

Ebenfalls im September hatte sich Markle erstmals öffentlich zu der Beziehung geäußert. In einem Interview mit dem Magazin "Vanity Fair" sagte die 36-Jährige, sie habe Harry erstmals im Juli 2016 in London getroffen. Sie seien bereits sechs Monate heimlich zusammen ausgegangen, bevor die Medien von ihrer Beziehung Wind bekommen hätten.

"Wir sind ein Paar. Wir sind verliebt", schwärmte Markle, die aus der US-Anwaltsserie "Suits" bekannt ist. Zugleich habe sie sich durch ihre Beziehung zu einem Prinzen nicht verändert: "Ich bin immer noch dieselbe."

SPIEGEL TV: "Mensch Harry! - Der wilde englische Prinz"

Die Afroamerikanerin war bereits mit einem Filmproduzenten verheiratet, von dem sie sich vor etwa vier Jahren scheiden ließ. Prinz Harry hatte sich anfangs über Sexismus und Rassismus beklagt, die seine Freundin im Vereinigten Königreich erlitten habe.

mxw/AFP/dpa

TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.