Nach Verkehrsunfall Prinz Philip gibt freiwillig seinen Führerschein ab

Er will nicht mehr selbst Auto fahren: Prinz Philip verzichtet freiwillig auf den Führerschein und zieht damit Konsequenzen aus seinem Verkehrsunfall.

DPA

Er hat lange darüber nachgedacht - und sich schließlich entschieden, ein bisschen Macht für immer aus der Hand zu geben. Die Macht über das Auto: Prinz Philip hat seinen Führerschein abgegeben. Das teilte der Buckingham-Palast am Samstagabend mit.

Der 97 Jahre alte Ehemann der britischen Königin habe die Entscheidung freiwillig getroffen, hieß es in der Mitteilung des Palasts.

Prinz Philip war erst Mitte Januar in einen Unfall nahe des königlichen Landsitzes Sandringham in der ostenglischen Grafschaft Norfolk verwickelt gewesen. Der Prinzgemahl hatte sich mit seinem Land Rover überschlagen, kam aber ohne Blessuren davon. Im anderen Fahrzeug brach sich eine Beifahrerin ein Handgelenk, die Fahrerin erlitt Schnittwunden am Knie. Ein neun Monate altes Baby im Auto blieb unverletzt.

Der Vorfall hatte eine Debatte über Senioren am Steuer ausgelöst. Nur zwei Tage nach seinem Unfall hatte sich Prinz Philip eine polizeiliche Rüge eingehandelt, weil er gefahren war, ohne sich anzuschnallen.

Fotostrecke

6  Bilder
Prinz Philip: Nie wieder selbst fahren

In Großbritannien ist der Führerschein ab einem Alter von 70 Jahren ungültig, kann aber mit einem einfachen Selbsteinschätzungstest erneuert werden. Amtlichen Angaben zufolge haben im Königreich mehr als 100.000 Senioren über 90 Jahren eine Fahrerlaubnis.

Der Ehemann der Queen sitzt gern am Steuer. 2016 ließ er es sich nicht nehmen, das damalige US-Präsidentenpaar Barack und Michelle Obama während seines Großbritannienbesuchs zusammen mit der Queen auf dem Anwesen von Schloss Windsor herumzufahren.

Der Prinz hatte sich 2017 in den Ruhestand verabschiedet. In den vergangenen Jahren litt er unter gesundheitlichen Problemen: Das Herz machte ihm zu schaffen, er hatte Blasenentzündungen, musste an der Hand operiert werden und bekam ein neues Hüftgelenk.

kha/dpa



insgesamt 24 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
hileute 09.02.2019
1. Auf seinen Anwesen kann er ja trotzdem fahren,
weil Privatgelände. Und außerhalb dieses Gebietes können diverse Angestellte die Fahrten erledigen. Von daher wird er den (freiwilligen) Verlust des Führerscheins verschmerzen können
Vallecas 09.02.2019
2. Führerschein in Deutschland
Ich bin nicht mehr auf dem Laufenden was das betrifft, aber gibt es in Deutschland eine altersbedingte Grenze, oder eine Plicht alle paar Jahre mal einen Test zu machen, damit der Führerschein sein Gültigkeit behält? Wenn dem nicht so sein sollte, wie früher, müßte man das ja wohl auch mal ändern, oder? Ist zwar nicht populär in Autoland Deutschland, aber nötig!
manicmecanic 09.02.2019
3. @2 Vallecas ein deutscher Führerschein läuft nicht ab
Ich weiß auch nicht worauf sich Ihr...wie früher bezieht.Ich bin leider schon alt,aber trotzdem ist mir keine Zeit zumindest nach WW2 bekannt in der eine deutsche Fahrerlaubnis auf begrenzte Zeit erteilt wurde.Die neuen Formen des FS haben zwar ein Ablaufdatum drin stehen,aber das bezieht sich nur auf die Urkunde und nicht auf die erteilte Fahrerlaubnis.Wenn so ein neuer Kartenführerschein mal sein Ablaufdatum erreicht geht man zur Behörde und beantragt einen neuen.
quark2@mailinator.com 09.02.2019
4.
So wie es sein muß - Abregen, Lage in Ruhe analysieren, richtige Konsequenz ziehen. Das kann im Alter länger dauern als mit 30. Hauptsache, das Ergebnis stimmt.
mirage122 09.02.2019
5. Leider Tatsachen
Nicht nur eigene Erlebnisse im täglichen Straßenverkehr, sondern ebenso die vielfachen Meldungen über Unfälle, die von Männern und Frauen jenseits der 80 verursacht werden, beweisen doch, dass das Reaktionsvermögen irgendwann nicht mehr top-frisch reagiert. Dann sollte wirklich jeder von sich aus so vernünftig sein, sich nicht mehr selbst ans Steuer zu setzen. Das muss einfach akzeptiert werden: zum eigenem und zum Schutz seine Mitmenschen.Es gibt andere Möglichkeiten, von A nach B zu kommen,
Alle Kommentare öffnen
Seite 1

© SPIEGEL ONLINE 2019
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.