Queen Elizabeth II. auf der Fashion Week Heute eine Modekönigin

Premiere auf der Fashion Week in London: Königin Elizabeth II. hat erstmals die Veranstaltung besucht - und gleich einen Preis überreicht, der ihren Namen trägt.


Sie trug ein zartblaues Kostüm: Queen Elizabeth II. hat sich zum ersten Mal bei der Londoner Modewoche gezeigt. In der ersten Reihe und Seite an Seite mit Modepäpstin Anna Wintour - Chefredakteurin der US-"Vogue" - verfolgte sie die Show des britischen Designers Richard Quinn.

Dieser bekam von der 91-Jährigen den "Elizabeth II. Fashion Award" überreicht, mit dem künftig jedes Jahr ein neues Talent der britischen Modebranche ausgezeichnet werden soll.

Die Queen verfolgte die Präsentation von Quinns Kollektion - und schien hin und wieder überrascht von den Entwürfen auf dem Laufsteg: Neben fließenden Gewändern mit leuchtenden Motiven, zu denen die Models Motorradhelme trugen, zeigte der aufstrebende Modedesigner Lederkleider mit Netzstrümpfen. (Küren Sie hier Ihren Lieblingslook bei der Londoner Fashion Week!)

Fotostrecke

10  Bilder
Elizabeth II. auf der Londoner Fashion Week: Queen trifft Modepäpstin

"Vom Tweed von den Hebriden bis zur Spitze aus Nottingham, und natürlich Carnaby Street, ist unsere Modeindustrie seit vielen Jahren bekannt für hervorragendes Handwerk, und stellt weiterhin Weltklassetextilien und innovatives und praktisches Design her", sagte die Königin. Mit dem "Elizabeth II. Fashion Award" für neue, junge Talente wolle sie der britischen Modeindustrie ihre Anerkennung zollen. Er sei zugleich ihr "Vermächtnis an all jene, die zur britischen Mode beigetragen haben".

wit/AFP



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.