Rachel Weisz: Familienplanung mit James Bond

Sie ist mit Daniel Craig gerade mal ein paar Monate verheiratet, und schon stellt sich für Rachel Weisz die Frage nach Kindern mit dem "James Bond"-Darsteller. Besonders eine Eigenschaft ihres Mannes würde die Schauspielerin gerne bei einem Sohn wiederfinden.

Schauspielerin Weisz: Nichts geht über blaue Augen Fotos
AFP

London/New York - James Bond steht für Abenteuer, Gefahr und - von wenigen Episoden abgesehen - ein Dasein als überzeugter Single. Der Mann, der 007 spielt, ist dagegen weitaus häuslicher: Daniel Craig und Rachel Weisz haben es sich als Ehepaar gemütlich eingerichtet - und zumindest die 41-jährige Schauspielerin ist der Idee, mit ihrem zwei Jahre älteren Mann ein Kind zu bekommen, prinzipiell nicht abgeneigt.

Allerdings gibt es Bedingungen, wie Weisz der US-Zeitschrift "Lucky" sagte. So würde sie kein Kind bekommen, "nur um meinem Sohn ein Geschwisterkind zu schenken", sagte die 41-Jährige, "aber wer weiß." Weisz hat bereits einen fünfjährigen Sohn aus ihrer Beziehung zu "Black Swan"-Regisseur Darren Aronofsky.

Dass die Familienplanung offenbar noch nicht abgeschlossen ist, zeigte ein dezenter Hinweis in dem Gespräch. Nichts gehe über einen Jungen mit blauen Augen in einem blau gestreiften Pulli hinaus, sagte Weisz. Die Chancen auf Nachwuchs dürften also gar nicht so schlecht liegen. Denn Craig ist nicht zuletzt für seine blauen Augen bekannt, mit denen er als 007 jeden Bösewicht niederstarrt.

Weisz und Craig sind seit Juni ein Ehepaar - die Hochzeit fand im kleinsten Kreis im US-Bundesstaat New York statt. Die in London aufgewachsene Britin und der "James Bond"-Darsteller kamen sich bei gemeinsamen Dreharbeiten zum Kinofilm "Dream House" Anfang des Jahres näher. In dem Horrorfilm spielen sie ein Ehepaar, das in ihrem neuen Haus früheren Morden auf die Spur kommt.

Weisz schaffte 1999 den Durchbruch mit ihrer Rolle in "Die Mumie". 2005 bekam sie für ihre Darstellung einer Aktivistin in "Der ewige Gärtner" einen Oscar als beste Nebendarstellerin. In ihrem Alltag scheint ihr Erfolg keine allzu große Rolle zu spielen. In New York, so die 41-Jährige, werde sie auf der Straße nie erkannt. "Dies ist New York, wo jeder ein Star in seinem eigenen Film ist" - andere seien da völlig egal.

ulz/dapd

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Daniel Craig
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback