Angebliche Schüsse Panik bei Konzert von Rapper Lil Wayne

Während eines Auftritts von US-Rapper Lil Wayne hat ein Besucher Alarm geschlagen: Er habe Schüsse gehört. Panik brach aus.

US-Rapper Lil Wayne auf einem Konzert im MetLife Stadium in New Jersey
DPA

US-Rapper Lil Wayne auf einem Konzert im MetLife Stadium in New Jersey


Lil Wayne hatte gerade mal fünf Songs abgeliefert, da brach Panik im Publikum aus: Mindestens zwölf Menschen wurden am Sonntagabend in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia verletzt, nachdem ein Konzertbesucher Alarm geschlagen hatte: Er habe Schüsse gehört.

Polizeiangaben zufolge stürmten Besucher nach dem Fehlalarm vom Veranstaltungsgelände und versuchten unter anderem, über Zäune zu klettern. Dabei hätten sich einige Schnittwunden oder andere Verletzungen zugezogen.

Lil Wayne (36/"Lollipop") brach unverzüglich sein Set auf dem A3C Festival ab. Später schrieb der Musiker auf Twitter, er hoffe, alle Konzertbesucher seien in Sicherheit.

Aus dem Polizeipräsidium hieß es, man habe bisher keine Beweise für die Behauptung finden können, dass Schüsse abgegeben wurden. Es seien auch keine Waffen sichergestellt worden. Die Veranstalter sprachen am Montag von einer "Auseinandersetzung", die nun untersucht werde. Sie nannten aber keine Details.

ala/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.