Kritik an Song von Rita Ora "Männliches Gaffen"

In ihrem neuesten Lied singt Rita Ora explizit über Bisexualität. Kritikerinnen werfen ihr vor, dabei Klischees zu bedienen. Nun hat der Popstar geantwortet.

Getty Images

Rita Ora hat einen neuen Song. Aber: "Girls" soll nicht einfach ein Song sein, sondern eine "Hymne", wie sie dem Promiportal "People" sagte: "Jeder, der das Lied hört, soll ein Gefühl von Freiheit haben." Sie meint wohl sexuelle Freiheit, denn in "Girls" geht es um Bisexualität.

Doch die Hymne klang in den Ohren vieler Hörerinnen offenbar schief, weshalb sich Ora nun auf Twitter entschuldigt hat. "Es tut mir leid, dass die Art, wie ich mich in dem Song ausgedrückt habe, jemanden verletzt hat", schrieb die 27-Jährige.

Zu Oras Kritikerinnen gehören mehrere lesbische Künstlerinnen. Die Sängerin Hayley Kiyoko etwa veröffentlichte ein Statement auf Twitter: "Ich habe einen Knoten in meinem Magen", heißt es darin.

Sie sei genervt von der Gedankenlosigkeit hinter den Zeilen. "Ich muss nicht Wein trinken, um Frauen zu küssen." Songs wie diese würden nur männliches Gaffen befeuern und die Idee von Liebe zwischen Frauen zur Nebensache machen. Laut "Rolling Stone" bestand das Team, das den Liedtext verfasste, hauptsächlich aus Männern.

Fotostrecke

15  Bilder
Kritik an Rita Ora: Die falsche Hymne

Die US-amerikanische Sängerin Kehlani sprach von "seltsamen" Flüchen und Zitaten; DJane Kittens aus Los Angeles schrieb auf Twitter, im Song gehe es nur darum, Frauen zu küssen, wenn man Alkohol trinke und Gras rauche. "Es ist gefährlich, wenn LGBT-Frauen fetischisiert und ihre Beziehungen nicht ernst genommen werden", schrieb Kittens.

In ihrer Entschuldigung bekannte sich Ora offen zu ihrer Bisexualität - in einem Interview wollte sie das kürzlich nicht tun. Jetzt schrieb sie, dass sie in ihrem Leben Beziehungen mit Frauen und Männern geführt habe. "Ich habe meine gesamte Karriere versucht, eine Fürsprecherin der LGBTQ+-Community zu sein."

jpz



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.