Robin Wright über Kevin Spacey "Ich kannte ihn als Menschen nicht"

Als Vorwürfe gegen Kevin Spacey wegen sexueller Übergriffe laut wurden, fiel eine "House of Cards"-Kollegin durch Schweigen auf. Jetzt hat sich Robin Wright geäußert.

REUTERS

Sie war jahrelang die Frau an seiner Seite: Robin Wright und Kevin Spacey standen für die Netflix-Serie "House of Cards" fünf Staffeln lang als rücksichtsloses Politiker-Ehepaar Frank und Claire Underwood vor der Kamera. Und trotzdem will sie ihn in dieser Zeit nicht sonderlich gut kennengelernt haben.

Sie habe Spacey lediglich während der Dreharbeiten erlebt, antwortete Wright einer NBC-Journalistin auf die Frage, ob es am Set keinerlei Hinweise auf ein sexuelles Fehlverhalten Spaceys gegeben habe. "Kevin und ich kannten einander zwischen Action und Cut." In Drehpausen hätten sie hin und wieder "miteinander gekichert".

Fotostrecke

7  Bilder
Robin Wright über Kevin Spacey: "Wir kannten uns zwischen Action und Cut"

Einige Kollegen, darunter Schauspieler Anthony Rapp, werfen Spacey sexuelle Übergriffe vor. Der Sender hatte die Zusammenarbeit mit ihm im Zuge der Vorwürfe aufgekündigt. In der sechsten und letzten Staffel von "House of Cards", die in diesem Herbst veröffentlicht werden soll, wird deshalb nur noch Wright zu sehen sein.

Die Schauspielerin hatte in der Debatte um ihren Kollegen bisher geschwiegen. Nun sagte sie: "Ich kannte ihn als Menschen nicht. Ich kannte ihn als den Meister seines Fachs, der er ist." Spacey hatte sich laut einer Sprecherin 2017 in therapeutische Behandlung begeben.

fok/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.