Geschäft mit königlicher Hochzeitsgabe 21.000 Pfund für ein Jutetäschchen

Auf ihrer Hochzeit gaben Harry und Meghan Gastgeschenke aus - die eigentlich nichts wert sind. Auf Ebay allerdings erzielen sie Höchstpreise.

Präsenttaschen bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle
REUTERS

Präsenttaschen bei der Hochzeit von Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle


Wenn das kein gutes Geschäft ist: Ganz umsonst erhielten die Hochzeitsgäste von Prinz Harry und Herzogin Meghan Markle während der Feierlichkeiten eine kleine Tasche mit blauem Aufdruck - nun verkaufen einige Gäste die Präsente gewinnbringend auf Ebay.

21.400 Pfund erzielte eine Auktion bereits, wie britische Medien berichten - umgerechnet sind das rund 24.500 Euro. Mehr als 30 Anzeigen für weitere Täschchen waren am Dienstagmorgen auf der Plattform geschaltet, mit Startgeboten von 100 bis 10.000 Pfund.

Dabei ist der Inhalt der Taschen alles andere als wertvoll. Enthalten sind: eine Schokomünze in Goldpapier, eine Postkarte, eine Broschüre, eine Flasche Wasser, ein Kühlschrank-Magnet, ein paar Kekse sowie ein 20-Prozent-Gutschein für den Geschenkartikelladen des Windsor Castle.

Das Brautpaar hatte die Präsenttaschen an die 2640 Vertreter der Öffentlichkeit verteilen lassen, die zur Hochzeit geladen waren. Die 600 Gäste, die das Brautpaar zu seinen engen Freunden oder zur Familie zählt, erhielten keine solchen Giveaways - und sind mithin über jeden Zweifel erhaben, aus Devotionalien Geld machen zu wollen.

Die Kosten für die royale Hochzeit werden insgesamt auf etwa 36 Millionen Euro geschätzt - wie viel davon für Gast-Geschenke ausgegeben wurde, ist nicht überliefert.

lmd

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.