RTL-Dschungelcamp Schönling Meziani fliegt raus

Michael Meziani versteht die Welt nicht mehr - und das RTL-Publikum schon gar nicht: Der Schauspieler musste als erster das Dschungelcamp verlassen. "Ich war doch so, wie ich bin", klagte er. Genau das war wohl das Problem.


Hamburg - Mit erstaunter Miene nahm Michael Meziani die Botschaft auf: Er muss das Dschungelcamp verlassen, in dem er sich neun Tage lang mit einer Reihe von Ex-Promis mehr oder weniger vergnügte. Mal duschte er splitternackt unterm Wasserfall, mal mümmelte er an seinem kargen Mahl - Reis und Bohnen gab es -, mal zeigte er seine Blitzezähnchen, meistens jedoch lag er langgestreckt auf seiner Pritsche und wartete.

Nun hat der frühere "Marienhof"-Darsteller die Rechnung bekommen, er erhielt von den TV-Zuschauern am wenigsten Anrufe und musste seine Tasche packen. Ihm gingen jetzt ganz viele Gedanken durch den Kopf, sagte Meziani: "Schön, Scheiße, super, komisch - der totale Wirrwarr!" Er habe nicht damit gerechnet, rauszufliegen. "Ich war doch so, wie ich bin und bin mit allen gut ausgekommen."

Dabei hatte er zuvor unter der Kapuze seiner Regenjacken so charmant um Anrufer gebuhlt: "Halloooo", schnuffelte er da. Er wolle so gern noch ein Mal eine richtige Dschungelprüfung absolvieren - er habe ja bislang nur "in einer halben" seine Qualitäten als potentieller Urwaldkönig beweisen können. Da war er mit Peter Bond über ein Drahtseil gerutscht, um Tüchlein zu fangen - doch die beiden ergatterten lediglich einen Stern, ein Essen, für die hungrige zehnköpfige Schar.

Die anderen Camp-Insassen konnten sich am Samstag mit einem anständigen Mahl über den Verlust des Schönlings trösten: Peter ("der Spion, der sich liebte") Bond und Friseur Nico Schwanz erkauten zehn Sterne, sie mussten bei der Ekelprüfung Fischaugen und Krokodilsfüße verpeisen, würgten auch die ein oder andere Kakerlaken hinunter. Bond war bereits zum vierten Mal zur Mutprobe ausgewählt worden - er meint zu wissen, warum: "Mein Publikum liebt mich." 5,2 Millionen Zuschauer (Markanteil 20,6 Prozent) verfolgten den Genuss.

Im Rennen für den "Dschungelkönig" sind außerdem noch Günther Kaufmann, Christina "Mausi" Lugner, Lorielle London, Gundis Zámbó, Ingrid van Bergen, Norbert Schramm und Giulia Siegel.

jul/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.