Salma Hayek Eine Portion Obst fürs Gesicht

Salma Hayek lernte von ihrer Großmutter, dass man sich die Reste vom Frühstück ins Gesicht schmieren kann. Nun macht die Schauspielerin aus dieser Idee ein Geschäft.

DPA

Als es um das Geheimnis ihrer Schönheit ging, erzählte Salma Hayek vor einiger Zeit, sie trinke jeden Tag eine Tasse Brühe aus gekochten Kuhknochen. Vermischt mit einem Esslöffel Apfelwein erspare ihr der Trunk das Faltengift Botox, sagte die Schauspielerin. Das Ganze sei zwar eklig - helfe aber, die Haut jung zu halten.

Nun verrät die 50-Jährige erneut ein Hausmittelchen - und macht daraus sogar ein Geschäft. In ihrer neuen Linie "Blend It Yourself" (Mixe es Dir selbst) verkauft Hayek Smoothies aus Obst und Gemüse als Gesichtsmasken.

"Sie war wie ein Hexendoktor"

Im Gespräch mit dem "Hollywood Reporter" erzählte sie, wie es dazu kam. Inspiriert sei sie von ihrer Großmutter, verriet Hayek. "Sie war wie ein Hexendoktor. Nach dem Frühstück nahm sie, was übrig blieb - Papaya, Joghurt, Honig, Nüsse - vermischte alles und schmierte sich die Paste ins Gesicht."

Lange Zeit, so Hayek, habe sie gedacht, das Verhalten ihrer Großmutter sei völlig normal. "Ich dachte, jeder nimmt, was vom Essen übrig bleibt, und macht daraus eine Maske." Dem sei aber mitnichten so gewesen. Die neuen Smoothies sollen die Haut beruhigen, straffen - und so die Schönheit erhalten.

Hayek wurde in Mexiko geboren, Anfang der Neunzigerjahre zog sie nach Hollywood. Der Durchbruch gelang ihr unter anderem mit der Rolle als Vampirin in dem Klassiker "From Dusk Till Dawn".

sms



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.