"Star Trek"-Star Schauspieler Anton Yelchin stirbt bei Autounfall

Hollywoodschauspieler Anton Yelchin ist tot. Der "Star Trek"-Star starb im Alter von 27 Jahren bei einem Autounfall in Kalifornien. Er wurde von seinem eigenen Fahrzeug erdrückt.

AP

Seine wohl bekannteste Rolle war die des Chekov in den Neuauflagen der "Star Trek"-Kinoreihe - nun ist Anton Yelchin im Alter von 27 Jahren in Los Angeles gestorben.

Seine Sprecherin bestätigte der Deutschen Presseagentur, dass Yelchin am frühen Sonntagmorgen den Verletzungen, die er sich bei einem Autounfall zugezogen hatte, erlag. "Seine Familie bittet darum, ihre Privatsphäre zu respektieren", sagte sie demnach weiter. Der Schauspieler sei vor seinem Haus im Stadtteil Studio City von seinem eigenen Auto zerquetscht worden, bestätigte die Polizei am Abend Mutmaßungen, die von mehreren Medien zuvor verbreitet wurden.

Die "Los Angeles Times" berichtet unter Berufung auf die Polizistin Jenny Houser, dass Yelchins Auto rückwärts eine steile Einfahrt heruntergerollt sei und den Schauspieler an einen steinernen Briefkasten und ein Sicherheitstor gequetscht habe. Freunde hätten den leblosen Yelchin entdeckt, nachdem er zu einer Probe nicht erschienen war. Anzeichen eines Verbrechens gebe es nicht.

Yelchin begann seine Karriere mit kleinen Rollen in Filmen wie "Alpha Dog" oder der Komödie "Charlie Bartlett". Ab Juli wird er mit "Star Trek Beyond" in den Kinos zu sehen sein.

Geboren wurde der Schauspieler in der Sowjetunion, aufgewachsen ist er jedoch in den USA. Beide Eltern waren professionelle Eiskunstläufer.

jok/AP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.