Schluss mit Terenzi Sarah Connor gibt Trennung bekannt

Die Popsänger Sarah Connor und Marc Terenzi zelebrierten ihre kitschige Hochzeit und ihren turbulenten Alltag als TV-Seifenoper. Doch nun gaben die beiden ihre Scheidung bekannt: Sie seien mit den Jahren "bessere Freunde als Ehepartner" geworden.


Hamburg - Geturtel und Ringetausch zelebrierten Marc Terenzi und Sarah Connor im Fernsehen. Jetzt müssen es sich die beiden Stars gefallen lassen, dass Privates auch in schweren Zeiten öffentlich seziert wird. Die Sängerin und ihr Mann gaben am Samstag ihre Trennung bekannt.

In einer gemeinsamen Erklärung, die am Samstag auf Connors Homepage veröffentlicht wurde, betonten sie, ihre Familie sei für sie beide "das Allerwichtigste" und werde immer an erster Stelle stehen. "Wir wollen den Spekulationen jedoch ein Ende setzen und das Ende unserer Ehe, nicht aber unserer tiefen Liebe und Freundschaft zueinander, bekanntgeben", hieß es weiter.

Es sei eine schmerzhafte Zeit und sie seien unendlich traurig, "über die Erkenntnis, dass wir mit der Zeit bessere Freunde als Ehepartner geworden sind". Beide betonten: "Die Wurzeln dieser Entwicklung haben ihren Ursprung weit zurück, und was immer jetzt in den Medien zu lesen ist, hat nichts mit den wahren Gründen unserer Trennung zu tun." Sie würden sich "immer lieben und respektieren", auch wenn sie es nicht als Ehepartner geschafft hätten.

Die "Bild"-Zeitung hatte zuvor über "unterschiedliche Interessen" des Paares sowie Terenzis Verhalten als Scheidungsgründe angegeben: Er habe sich mit einer Stripperin fotografieren lassen und lebe zudem wegen eines Engagements in Rust, getrennt von der Familie im niedersächsischen Wildeshausen. "Innerlich" habe Connor "die Beziehung inzwischen aufgegeben".

Gerüchte über eine Ehekrise gab es seit einigen Monaten, die Sarah Connor jedoch dementierte:"Marc und ich werden uns nicht trennen", sagte die 28-Jährige damals. Dazu gebe es keine Veranlassung. "Unsere Liebe ist nach sechs Jahren noch stärker und intensiver geworden."

Von Vertrauen "auf ganzer Linie" war die Rede. Gründe zur Eifersucht gebe es nicht. "Marc und mich bringt so schnell niemand auseinander", ließ sich die Delmenhorsterin zitieren.

Connor und Terenzi haben zwei gemeinsame Kinder. Im Sommer 2005 zeigte der TV-Sender ProSieben die Doku-Soap "Sarah & Marc in Love", in deren Verlauf die beiden unter anderem ihre kirchliche Hochzeit feierten. Die Trauung fand am 18. August am Strand von Altafulla in der Nähe von Barcelona statt. Am 3. Juli 2008 begann dann die Fortsetzung der ProSieben-Doku mit "Sarah & Marc - Crazy in Love".

cpa/jjc/ddp



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.