Schwedisches Königshaus Neue Niere für Prinzessin Victorias Verlobten

Unter dem Messer: Daniel Westling, der zukünftige Gatte der schwedischen Thronfolgerin, musste sich einer Nierentransplantation unterziehen. Es gehe dem 35-Jährigen gut, teilte der Palast mit. Und: Die Krankheit sei nicht erblich.


Stockholm - Westling wurde am Mittwoch eine Spenderniere von seinem Vater Olle transplantiert. Er habe den Eingriff gut überstanden, beide Männer erholten sich im Krankenhaus, hieß es am Donnerstag aus dem königlichen Palast.

Grund für die Operation sei eine Krankheit, an der Westling von Geburt an litt und die seine Nierenfunktionen beeinträchtigte, erklärte das Königshaus. Und eines war dem Palast noch wichtig: Die Erkrankung sei nicht erblich.

Auch an dem für den 19. Juni 2010 geplanten Ja-Wort des Paares soll die Organverpflanzung nichts ändern. Die Operation sei "schon seit längerem" in aller Stille vorbereitet worden, sagte eine Hofsprecherin.

Victoria konnte ihrem Verlobten bei der OP nicht zur Seite stehen - die 31-Jährige war mit dem dänischen Thronfolger Frederik und dem norwegischen Kronprinzen Haakon auf einer Informationsreise zum Klimawandel in Grönland. Westling selbst habe darauf bestanden, dass seine Zukünftige ihr Programm wie geplant absolviert, hieß es.

Die beiden sind seit 2001 ein Paar. Gefunkt hatte es in einem Stockholmer Fitnessstudio, in dem Westling die Thronfolgerin als Personal Trainer betreute. Inzwischen ist er Inhaber eines Unternehmens, dem verschiedene Sportstudios gehören. Ende Februar verkündete das Königshaus die lang erwartete Verlobung.

Victoria ist das älteste der drei Kinder von König Karl XVI. Gustav und Königin Silvia und bei den Schweden sehr beliebt.

siu/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.