Schwergewicht auf dem Laufsteg Beth Ditto gibt das Anti-Magermodel

Bombiges Engagement von Jean-Paul Gaultier: Der französische Designer ließ bei der Präsentation seiner neuesten Kollektion die füllige US-Sängerin Beth Ditto über den Catwalk laufen. Die dankte es ihm mit einem Liedchen - und einem Gläschen.

AP

Paris/Hamburg - Jean-Paul Gaultier hat seiner neuen Kollektion besonders viel Gewicht verliehen: Der französische Designer ließ am Samstagabend seine Modenschau von der fülligen US-Sängerin Beth Ditto eröffnen, Sängerin der erfolgreichen Band Gossip.

Der Modeschöpfer präsentierte in Paris seine neueste "rockig-romantische" Kollektion, die er für Kleidergrößen von XXS bis XXL schuf. Was zähle, sei eben die Persönlichkeit und nicht irgendeine stereotype Form der Schönheit, ließ Gaultier verlauten. Die Stücke könnten "in allen Größen getragen werden und passen sich allen Formen an" - was Ditto ja dann auch zumindest für das obere Ende der Gewichts- und Größenskala unter Beweis stellte.

Die Modelinie für Frühling/Sommer 2011 bedient sich in vielen Details aus den Achtzigern; dunkle Stoffe, kurze Kleider mit farbigen Rüschen, Plisséröcken, Netzstrumpfhosen. Als zusätzliches Gimmick für das verwöhnte Pariser Publikum verteilte Gaultier 3-D-Brillen, weil manche seiner Entwürfe mit entsprechenden Aufdrucken versehen waren.

Die 29-jährige Ditto eröffnete die Schau nicht nur, sondern beschloss sie auch: In Fischnetz-Strumpfhosen und schwarzen Shorts betrat sie ein weiteres Mal den Laufsteg, trällerte a cappella ein Liedchen, warf schließlich ihr Mikro auf den Boden - und überreichte dann Jean-Paul Gaultier ein Gläschen Champagner.

Mit dem exaltierten Franzosen versteht Ditto sich offenbar prächtig - was ja durchaus nicht für die ganze Modewelt gilt. Über den deutschen Modepapst Karl Lagerfeld hatte sie mal verlauten lassen, er sei ein "erbärmlicher kleiner Mann."

tdo/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.