Klage gegen Basketballstar Scottie Pippen: Vier Millionen Dollar für kein Autogramm

Scottie Pippen: Vom Edelhelfer in die Hall of Fame Fotos
AP

"Brutal und ungerechtfertigt": Ein Autogrammjäger verklagt Ex-Basketballer Scottie Pippen auf vier Millionen Dollar. Die Chicago-Bulls-Legende soll den Mann K.o. geschlagen haben, nachdem dieser ihn um ein Foto gebeten hatte.

Malibu - Er wollte ein Autogramm, doch dann geriet er mit der Basketball-Legende aneinander: Ein Amerikaner verklagt Scottie Pippen wegen eines angeblichen Übergriffs auf vier Millionen Dollar. Er habe einen "brutalen und ungerechtfertigten körperlichen Angriff" erlitten, nachdem er den ehemaligen Chicago-Bulls-Star nach einem Foto für den Sohn seiner Freundin gefragt habe, heißt es in der Anklage.

Demnach soll sich der Vorfall am 23. Juni in einem Nobelrestaurant im kalifornischen Malibu ereignet haben. Laut Polizei aß Pippen mit seiner Familie im Promi-Lokal "Nobu" zu Abend. Der Fan habe den 47-jährigen schon innerhalb des Restaurants fotografiert und um ein Autogramm gebeten.

Auf dem Parkplatz sei es dann nach einem Wortgefecht zu der Auseinandersetzung gekommen. Der Ex-Basketballer soll dem Autogrammjäger ins Gesicht gespuckt und ihn geschubst haben, heißt es in der Anklageschrift. Schließlich habe Pippen den Mann so stark geschlagen, dass dieser zu Boden ging. "Er wurde vom ersten Schlag bewusstlos", so die Anklage.

Der Fan musste mit Kopfverletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Augenzeugen sagten der Polizei, der Mann habe einen alkoholisierten Eindruck gemacht. Pippen habe sich gegenüber den Beamten kooperativ gezeigt. Er sei mit auf die Wache gekommen und wurde verhört. Zu einer Verhaftung oder Anklage kam es demnach nicht.

Scottie Pippen gehörte mit Michael Jordan und Dennis Rodman zu den Stars der Chicago Bulls. Pippen wurde mit den Bulls sechsmal NBA-Meister und holte im US-Dream-Team 1996 in Atlanta Olympia-Gold. Er galt als einer der besten Defensivspieler aller Zeiten und in der Offensive als ideale Ergänzung zu Jordan. Derzeit steht er seiner alten Mannschaft noch als Berater zu Seite.

gam/dpa/sid/AP

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema NBA
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
Basketball
Interaktive Karte: Alle Infos zu den 30 NBA-Teams