Sensibler Rockstar Publikum raucht - Spears stürmt von der Bühne

Plötzlich war sie weg und in der Halle dudelte eine halbe Stunde lang Pausenmusik: Popstar Britney Spears hat während eines Konzerts in Vancouver fluchtartig die Bühne verlassen. Der Grund: Das Publikum hatte sich zu rauchen erdreistet.


Hamburg - Die Atemwege einer herrischen Diva sind nicht unergründlich, dafür aber sehr empfindlich - jedenfalls scheint Sängerin Britney Spears davon überzeugt. Die 27-Jährige sei während eines Konzerts in Vancouver von der Bühne gestürmt und habe ihre Fans eine halbe Stunde lang auf den nächsten Song warten lassen, berichtete eine örtliche Zeitung. In der Zwischenzeit sei Pausenmusik gespielt worden.

Dem Bericht zufolge sagte eine Frauenstimme in die Buh-Rufe der Fans hinein: "Das Gebäude ist furchtbar verraucht. Das ist unangenehm für jeden auf der Bühne, Fräulein Spears eingeschlossen. Bitte löschen Sie alle Zigaretten - dies ist ein Nichtrauchergebäude. Die Show geht weiter, sobald der Rauch abgezogen ist."

Nach ihrer Rückkehr habe Spears ein Stück abgeliefert und sei wiederum etwa 90 Sekunden vor Ende der zweiten Nummer hinter der Bühne verschwunden, meldete das Magazin "People" auf seiner Internet-Seite. Anschließend habe die Sängerin, die in der Vergangenheit immer wieder Schwierigkeiten mit Drogen gehabt haben soll, das Publikum gemahnt: "Vancouver, raucht kein Gras!"

In einer Mitteilung auf Spears' Website hieß es später: "Wir wollen uns bei allen Fans für die kurze Pause in Britneys Auftritt entschuldigen. Mitgliedern der Crew ist wegen eines Belüftungsproblems schlecht geworden."

Spears hatte ihre "Circus"-Tournee Anfang März in New Orleans gestartet. Sie umfasst 44 Auftritte in den USA, Kanada und Großbritannien. Die Konzertreise endet am 14. Juni in London, dort will Spears gleich acht Mal auftreten.

Spears letzte Tour - "Onyx Hotel" - im Jahr 2004 lockte mehr als 600.000 Fans und brachte über 34 Millionen Dollar ein. Danach war die Karriere der Sängerin unter der Last von Skandalen und familiären Problemen zusammengebrochen. Von 2005 bis 2008 machte Spears vor allem mit Alkohol-Eskapaden, Psychiatrieaufenthalten und dem juristischen Tauziehen um ihre beiden kleinen Söhne Schlagzeilen.

jdl/AP/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2009
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.