Sturz des spanischen Königs: Juan Carlos bricht sich die Hüfte

Die Pechsträhne des spanischen Königs hält an: Juan Carlos stürzte in seinem Botswana-Urlaub - seine Hüfte brach dabei in drei Teile. Der 74-Jährige musste operiert werden. Er ist nicht das einzige Mitglied des Königshauses, das derzeit in Madrid im Krankenhaus liegt.

Juan Carlos: Hüft-OP nach Sturz Fotos
AP

Madrid - Der spanische König Juan Carlos hat eine künstliche Hüfte eingesetzt bekommen. Die Hüftoperation sei am Samstagmorgen im San-José-Hospital in Madrid erfolgt, teilte das Königshaus mit. Der Monarch sei während eines Privatbesuchs in Botswana im Süden Afrikas gestürzt, hieß es.

Laut Mitteilung wurde dem 74-Jährigen eine Prothese in die rechte Hüfte eingesetzt. Die Fraktur hänge auch mit einer Arthrose im Hüftgelenk zusammen. Juan Carlos war bereits am Freitagabend nach seiner Rückkehr aus Botswana in die Madrider Klinik gebracht worden. Die Verletzung hatte er sich während eines Jagdausflugs zugezogen. Der Monarch habe im Okavango-Gebiet Elefanten gejagt, sagte der botswanische Regierungssprecher Jeff Ramsay. "Er hatte eine Genehmigung."

Die Operation war bereits der vierte chirurgische Eingriff beim spanischen König in den vergangenen zwei Jahren. Der Monarch war im Juni 2011 am Knie operiert worden. Im September musste er sich wegen des Risses einer Achillessehne erneut einem Eingriff unterziehen. Im November war er daheim im Zarzuela-Palast mit dem Kopf gegen eine Türkante geprallt und hatte sich am linken Auge und an der Nase verletzt. Im Mai 2010 hatten Ärzte aus der Lunge des Königs einen gutartigen Tumor entfernt.

Neben dem König selbst liegt zurzeit auch eins seiner Enkelkinder in einem Madrider Krankenhaus. Felipe Juan Froilán, 13, ältester Enkel von Juan Carlos, hatte sich am Montag bei Schießübungen auf einem Landgut seines Vaters in Nordspanien mit einem Gewehr versehentlich in den Fuß geschossen.

wit/dpa/AFP

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Juan Carlos I.
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite