Premiere von Spice-Girls-Musical Solo für Victoria

In London haben die Spice Girls die Premiere ihres Musicals "Viva Forever" gefeiert. Auf dem roten Teppich posierten sie in alter Eintracht. Doch Moment, fehlte da nicht jemand? Richtig, Victoria Beckham erschien ohne ihre früheren Kolleginnen.

Getty Images

London - Allzu oft sieht man die Spice Girls nicht mehr gemeinsam. Aber wenn sie mal zusammenkommen, dann ist immer ordentlich was los. So war es bei der Reunion-Tour 2007/2008, bei der Abschlussfeier der Olympischen Spiele in diesem Sommer - und nun bei der Weltpremiere ihres Musicals "Viva Forever" im Londoner West End.

Der Großteil der früheren Girlgroup traf bereits auf dem roten Teppich zusammen - und zeigte sich gewohnt enthusiastisch. "Ein Traum wird wahr für die Spice Girls", sagte Geri Halliwell. "Wir sind so, so stolz", sagte Melanie Chisholm. "Das ist ein spezieller Abend für uns", sagte Emma Bunton. Gemeinsam mit Melanie Brown posierten sie für die Fotografen. Als letzte traf Victoria Beckham ein. Sie kam in Begleitung von Ehemann David und den drei gemeinsamen Söhnen.

Das zweieinhalb Stunden lange Musical erzählt die Geschichte der jungen Sängerin Viva (Hannah John-Kamen), die mit ihrer Mädchenband Eternity in einer TV-Castingshow antritt, aber als Einzelsängerin ausgewählt wird und dann in die Mühlen des schrillen Pop-Business gerät. Es gehe um die Themen Freundschaft, Identität, Liebe und Berühmtsein, wie die Autorin Jennifer Saunders im Programmheft berichtet. Teil des Musicals sind viele der Spice-Girls-Lieder, unter anderem "Wannabe", "Spice Up Your Life" und "Viva Forever".

Sie habe keine Angst vor dem Urteil der Kritiker, sagte Chisholm. "Wenn Leute es kritisieren, ist uns das egal, weil wir es lieben."

hut/dpa/AP



© SPIEGEL ONLINE 2012
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.