Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Steuerhinterziehung: HipHop-Star Lauryn Hill muss ins Gefängnis

Lauryn Hill: Drei Monate Gefängnis Fotos
REUTERS

Lauryn Hill muss für drei Monate ins Gefängnis - wegen Steuerhinterziehung. Die Mitbegründerin der HipHop-Combo The Fugees hatte sich vor einem Gericht in New Jersey schuldig bekannt, eine Millionengage nicht versteuert zu haben.

Newark - HipHop-Sängerin Lauryn Hill ist wegen Steuerhinterziehung zu drei Monaten Gefängnis verurteilt worden. Ein Gericht in Newark im US-Bundesstaat New Jersey ordnete zusätzlich drei Monate Hausarrest und eine Geldbuße in Höhe von 50.000 Dollar an. Die 37-Jährige hatte sich schuldig bekannt, zwischen 2005 und 2007 ein Einkommen in Höhe von 1,8 Millionen Dollar (umgerechnet rund 1,3 Millionen Euro) nicht versteuert zu haben.

Mitte April war Hill noch um eine Gefängnisstrafe herumgekommen. Das Gericht gab ihr zwei Wochen Zeit, einen großen Teil ihrer Steuerschulden zurückzuzahlen. Dazu war die Sängerin jedoch offenbar nicht in der Lage.

Die mehrfache Grammy-Gewinnerin feierte ihre größten Erfolge mit den Fugees in den neunziger Jahren. Hill kam mit der HipHop-Combo zu Weltruhm. Ihr größter Hit wurde 1996 der Coversong "Killing Me Softly". Zwei Jahre später brachte sie dann mit "The Miseducation of Lauryn Hill" ein Soloalbum heraus. In den vergangenen Jahren lebte sie weitgehend zurückgezogen. Erst vor wenigen Tagen veröffentlichte sie auf iTunes einen neuen Song.

wit/Reuters/AFP

Diesen Artikel...

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH




Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: