Striptease Pamela Anderson tanzt nackt in Paris

Valentinsgrüße von der Stange. Das frühere Baywatch-Babe lässt am Tag der Verliebten vor Publikum die Hüllen fallen. Das Revue-Theater "Crazy Horse" hat die 40-Jährige für vier Sondervorstellungen gebucht.


Paris - Sie hat nichts zu verbergen. Etliche Male entblätterte Pamela Anderson ihre Kurven im Männermagazin "Playboy". Doch nun will die kanadische Selbstdarstellerin sich mit großem Theater ausziehen.

Das "Crazy Horse teilte heute mit, man habe die Schauspielerin für vier Sondervorstellungen am Valentinstag engagiert. Sie werde sich zu einem Song des französischen Liedermachers Serge Gainsbourg auf einem Motorrad räkeln.

Damit folgt Anderson der französischen Schauspielerin Arielle Dombasle und der US-Stripperin Dita von Teese, die sich im vergangenen Jahr ebenfalls zu besonderen Anlässen im "Crazy Horse" entkleideten. Das Crazy Horse ist neben dem Moulin Rouge, dem Lido und den Folies Bergère eine der bekanntesten Institutionen des Pariser Nachtlebens. Es besteht seit 1951 und hat mittlerweile einen Ableger in den USA.

dek/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.