Mögliche Haftstrafe Eindringling auf Grundstück von Taylor Swift gefasst

Eine Mauer erklimmen, die Taylor Swifts Villa umgibt: keine gute Idee. Die Staatsanwaltschaft in Los Angeles hat nun einen jungen Mann angeklagt, der auf dem Grundstück der Sängerin gefasst wurde.

AFP

Aus Sicht von Kriminellen mag es so manchen Anlass geben, das Grundstück von Taylor Swift widerrechtlich zu betreten. Die Sängerin ist sehr erfolgreich und entsprechend wohlhabend: Ihr jüngstes Album "Reputation" etwa ist das erfolgreichste Album des vergangenen Jahres, es verkaufte sich mehr als eine Million Mal - allein innerhalb der ersten vier Tage.

Ob das der Grund für einen jetzt bekannt gewordenen Vorfall in Los Angeles ist, ist allerdings noch unklar. Ein junger Mann hat nach Polizeiangaben versucht, eine Mauer auf dem Grundstück der 28-Jährigen in Beverly Hills zu erklimmen. Sicherheitskräfte hätten den als obdachlos beschriebenen Mann zuvor wiederholt aufgefordert, den Ort zu verlassen.

Dem 23 Jahre alten Mann droht nun eine Haftstrafe. Wie die Staatsanwaltschaft in Los Angeles mitteilte, wurde er wegen widerrechtlichen Betretens eines Grundstücks angeklagt. Im Falles eines Schuldspruchs drohen ihm bis zu sechs Monate Haft.

Fotostrecke

18  Bilder
Eindringling bei Taylor Swift: Auf der Mauer, auf der Lauer

Swift sei die Eigentümerin des Hauses, das derzeit aber nicht bewohnt sei, teilten die Behörden mit. Dem Portal "TMZ" zufolge hatte die Sängerin die Villa im Jahr 2015 für 25 Millionen Dollar erstanden und zwischenzeitlich eine mehr als zwei Meter hohe Mauer darum bauen lassen.

mxw/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.