Tennis-Superstar Serena Williams ist schwanger

Sportlich hat Serena Williams alles erreicht, sie gilt als beste Tennisspielerin der Geschichte. Und nun kommt auch noch das private Glück hinzu: Die 35-Jährige erwartet ihr erstes Kind.

DPA

Mit einem Snapchat-Foto hatte Serena Williams selbst für Spekulationen gesorgt. Darauf war sie in einem gelben Badeanzug zu sehen, dazu schrieb sie "20 Wochen". Einige Stunden später bestätigte ihre Sprecherin die Gerüchte: "Mit großer Freude kann ich bestätigen, dass Serena in diesem Herbst ein Baby erwartet." Für die 35-Jährige ist es das erste Kind.

Williams, die am Montag Angelique Kerber wieder als Nummer eins der Weltrangliste ablösen wird und als beste Tennisspielerin der Geschichte gilt, hatte sich Ende Dezember mit dem Reddit-Mitbegründer Alexis Ohanian verlobt.

Via Twitter gratulierten nach Williams' Snapchat-Post bereits der amerikanische Tennisverband USTA, der Fed Cup und der Davis Cup zur Schwangerschaft. Auch die Spielerinnenorganisation WTA schloss sich an, löschte jedoch später ihren Post.

Ihr bislang letztes Spiel hatte die US-Amerikanerin bei ihrem Triumph bei den Australien Open im Januar bestritten. Danach sagte der Tennis-Superstar alle weitere Turniere wegen einer Knieverletzung ab. Laut ihrer Sprecherin wird die Grand-Slam-Rekordsiegerin (23 Titel) in diesem Jahr kein Match mehr bestreiten, 2018 werde sie aber wieder auf die WTA-Tour zurückkehren.

Fotostrecke

7  Bilder
Serena Williams: Spiel, Satz, Sieg, Kind

Wenn Williams tatsächlich in der 20. Woche schwanger ist, wie ihr Snapchat-Foto impliziert, war sie zum Zeitpunkt ihres Sieges bei den Australien Open im zweiten Monat schwanger. Bei dem Turnier in Melbourne herrschten extreme Bedingungen mit Temperaturen um die 35 Grad Celsius.

Zuletzt hatte mit der Weißrussin Wiktoria Asarenka eine andere Top-Spielerin ein Kind bekommen. Die 27-Jährige verpasste einen Großteil der vergangenen Saison und kündigte kürzlich an, in diesem Sommer wieder auf die WTA-Tour zurückzukehren.

Sportlich dürfte zunächst Kerber von Williams Schwangerschaft profitieren und wieder auf Rang eins in der Weltranglisten zurückkehren.

max/dpa/Reuters



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.