Thailand Prinzessin verliert ihren Status

In kaum einem Land werden die Vertreter der Monarchie so kritiklos verehrt wie in Thailand. Nun passiert im Königshaus etwas Unerhörtes: Die Frau des Thronfolgers stürzt wegen ihrer korrupten Verwandtschaft.

Nicht mehr königlich: Thailands ehemalige Prinzessin Srirasmi
DPA

Nicht mehr königlich: Thailands ehemalige Prinzessin Srirasmi


Bangkok - Das thailändische Königshaus wird von einem tiefen Zerwürfnis erschüttert: Prinzessin Srirasmi, Ehefrau des Kronprinzen Maha Vajiralongkorn, verliert ihren Status im Königshaus.

Der 87-jährige Monarch Bhumibol Adulyadej habe die Erlaubnis erteilt, die Öffentlichkeit darüber zu unterrichten, dass Prinzessin Srirasmi schriftlich von ihrem königlichen Status zurückgetreten sei, teilte das Königshaus mit.

In dem Bericht in der königlichen Gazette sind keine Gründe genannt und es wird auch nicht thematisiert, ob das Paar nun geschieden ist oder sich scheiden lässt. Es wird vermutet, dass die Trennung mit dem Entzug des Titels einhergeht.

Srirasmi heiratete den Kronprinzen im Jahr 2001. Die thailändische Bevölkerung war bislang darauf eingestellt, dass sie in die Funktion der Königin aufsteigen werde, wenn der gesundheitlich angeschlagene Bhumibol den Thron verließe. Srirasmi und Maha Vajiralongkorn haben einen gemeinsamen Sohn, der neun Jahre alt ist.

Bis zu 15 Jahre Gefängnis für Majestätsbeleidigung

Der Streit im Königshaus schwelt schon lange. Da aber in Thailand Negativ-Schlagzeilen über das Königshaus wegen strenger Gesetze zum Schutz der Königsfamilie praktisch ausgeschlossen sind, werden die Einzelheiten der Öffentlichkeit in der Regel nicht bekannt. Majestätsbeleidigung wird in Thailand mit bis zu 15 Jahren Gefängnis bestraft. König Bhumibol Adulyadej hat allerdings schon Verurteilte deutlich vor ihrem Haftende begnadigt.

Mehrere Verwandte Srirasmis sind offenbar in einen Skandal um korrupte Polizeioffiziere verwickelt. Anfang Dezember wurde bekannt, dass im Rahmen der Ermittlungen 19 Verdächtige festgenommen worden waren, ihnen wird unter anderem Erpressung vorgeworfen. Ein Polizeisprecher bestätigte, dass der 62-jährige Kronprinz allen Verwandten seiner Frau das Tragen des Ehrentitels Akkharapongpricha verboten hat, der der Familie nach Srirasmis Hochzeit verliehen wurde.

wbr/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2014
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.