Millionendeal Thomas Gottschalk verkauft Gästehaus an Miley Cyrus

Thomas Gottschalk hat ein Gästehaus im kalifornischen Malibu an US-Schauspielerin Miley Cyrus verkauft. Und die dürfte mit der Immobilie handfeste Interessen verfolgen.


Seit Mitte der Neunzigerjahre lebt Thomas Gottschalk im kalifornischen Malibu. Und zu seinem Immobilienbesitz an der pazifischen Küste gehörte bis vor Kurzem auch ein Gästehaus. Das hat der TV-Entertainer nun verkauft, wie unter anderem das Branchenportal "Variety" berichtet. Und zwar an einen anderen Star: an Sängerin

Fotostrecke

3  Bilder
Miley Cyrus: Millionen für ein Gästehaus
Miley Cyrus.

"Mein Frau hat es für unsere Söhne eingerichtet, aber Miley wollte es so, wie es war, samt Bett und Möbeln", sagte Gottschalk der "Bild"-Zeitung.

Gottschalk sagte, er habe die Immobilie zunächst Schauspieler Liam Hemsworth angeboten, dessen Grundstück direkt angrenzt. Doch dann habe Cyrus zugeschlagen. Was natürlich Gerüchte anheizt. Cyrus und Hemsworth waren einmal verlobt, trennten sich aber 2013. Seit Monaten wird gemunkelt, beide seien wieder zusammen.

Den Berichten zufolge soll Cyrus etwa 2,5 Millionen US-Dollar für die Immobilie bezahlt haben. Die Beschreibung Gästehaus klingt nach Understatement: Das Haus hat vier Schlaf- und drei Badezimmer. Außerdem liegt es in einem abgetrennten Areal, das bewacht wird.

Gottschalk sagte, seine Frau sei mit der neuen Nachbarin durchaus einverstanden. "Denn wenn ich unterwegs bin, wird sie von Mileys Security gleich mit bewacht".

sms/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.