Soko "Autoposer" Polizei schleppt Tim Wieses Lamborghini ab

Ärger für Tim Wiese: Der ehemalige Fußballer wurde von der Hamburger Polizei mit seinem Luxuswagen aufgehalten. Der Grund: Das Auto war mehr als 50 Dezibel zu laut.

DPA

Die Hamburger Sonderkommission (Soko) "Autoposer" geht gegen Autofahrer vor, die zu schnell oder zu laut unterwegs sind. Nun ist ihr ein prominenter Fahrzeughalter ins Netz gegangen: Die Polizisten stellten am Hamburger Ballindamm den Luxuswagen von Ex-Nationaltorhüter Tim Wiese sicher, wie eine Polizeisprecherin bestätigte.

Von dem weißen Lamborghini Aventador sei eine "sehr starke Geräuschentwicklung" ausgegangen. Eine Pegelmessung habe 139 Dezibel statt der erlaubten 88 ergeben. Nach ersten Ermittlungen sei dafür eine Klappenauspuffanlage verantwortlich, die mit einer Fernbedienung steuerbar sei.

Nach dem Ende seiner Karriere als Profifußballer hatte Wiese damit Aufsehen erregt, dass er als Wrestler arbeiten wollte. Sein Debüt bei der World Wrestling Entertainment gab er im November 2016 - seitdem wurde es ruhig um die Zweitkarriere des 36-Jährigen.

bbr



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.