Trennungsgrund Schock-Rocker Manson zu gruselig für die Stripperin

Gescheiterte Grusel-Ehe: Nur ein Jahr nach der Hochzeit will sich Dita von Teese von Marilyn Manson scheiden lassen. Der Schock-Rocker habe zu viel getrunken und sei von Dämonen besessen, sagen Freunde der Stripperin.


Los Angeles – Der Schock-Rocker hat seine Ehefrau vergrault: Wie die Boulevardzeitung "New York Post" berichtete, hat Glamour-Stripperin Dita von Teese, 34, nach nur einem Jahr Ehe mit dem Musiker Marilyn Manson an Weihnachten die Scheidung eingereicht. Als Begründung habe sie "unüberbrückbare Differenzen" angegeben. Die Scheidungspapiere seien dem Musiker gestern, ausgerechnet an seinem 38. Geburtstag, in Los Angeles zugestellt worden, hieß es. Manson arbeitet dort im Studio gerade an seinem neuen Album.

Ihr Noch-Ehemann, der mit bürgerlichem Namen Brian Warner heißt, hat dem Bericht zufolge noch gar nichts von der einseitigen Trennung seiner Frau mitbekommen. Von Teese bekomme Manson nicht mal mehr ans Telefon, um ihn über die Scheidung zu informieren, zitierte das Blatt einen Freund der Tänzerin. "Sie ist aus dem Haus ausgezogen und er hat es noch nicht einmal bemerkt."

Von Teese habe wirklich hart an der Beziehung gearbeitet. Doch offenbar wurde der Stripperin die Grusel-Masche des Gothic-Rockers, der sich stets grell geschminkt in Lack und Leder präsentiert, zuviel. Manson werde von zu vielen Dämonen heimgesucht, sagte der Freund der Zeitung. Zudem habe Manson im vergangenen Jahr kräftig dem Alkohol zugesagt, sehr zum Missfallen Von Teeses.

Ein Sprecher von Teese, mit bürgerlichem Namen Heather Renée Sweet, wollte den Bericht laut der "New York Post" nicht kommentieren. Das extravagante Paar hatte sich im Dezember 2005 nach siebenjähriger Beziehung das Ja-Wort gegeben. Die pompöse Zeremonie fand auf einer alten Burg in der irischen Grafschaft Tipperary statt.

Von Teese hatte zuletzt durchklingen lassen, dass sie sich neben schrillen Partys auch nach einem bürgerlichen Leben sehnt. In einem Interview verriet sie ihr biederes Hobby: "Ich sammle Eierbecher aus der viktorianischen Zeit. Immer wenn ich auf Reisen bin, suche ich in Antiquitätengeschäften."

Von Teese strippte früher in Table-Dance-Bars, heute zieht sie sich für Rekordgagen weltweit auf VIP-Partys aus, etwa auf dem Geburtstag von "Playboy"-König Hugh Hefner. Unklar ist laut "New York Post" nun, ob Von Teese das Sorgerecht für die beiden Katzen Lily und Aleister und die beiden Hunde Greta und Eva beantragen wird.

phw/ddp/AP/AFP

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2007
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.