37 Jahre nach Trennung Endlich vereint

Die Jugendliebe von Ron und Kimberley zerbrach, doch nach der Trennung gaben sich die Highschool-Sweethearts ein Versprechen. Jahrzehnte später wurden sie wieder ein Paar. Hier erzählen sie ihre Geschichte.

Ronald Palmer

Von


Fast scheint es, als sei das alles kein Zufall gewesen. Als hätten Ron und Kim, das unzertrennliche Highschool-Paar, schon damals gewusst, wie ihre Geschichte ausgehen würde: mit einem Happy End. Nur wie lange sie darauf warten mussten, das konnte niemand absehen.

"Ich spielte ihr immer diesen einen Song vor. "Keep on Loving You" von REO Speedwagon", sagt Ron Palmer. In dem Lied besingt Frontmann Kevin Cronin seine ewige Liebe für eine Frau: "Ich werde dich weiter lieben, weil es das Einzige ist, was ich will."

Doch Kim und Ron trennten sich, wie so viele Schulpärchen. Aus den Augen verloren sie sich aber nie, blieben weiter in Kontakt. Irgendwann gaben sie sich ein Versprechen - so verrückt war es, dass sie selbst nie daran glaubten, dass sie es einmal einlösen würden. Aber von vorn.

Fotostrecke

5  Bilder
Hochzeit von Kim und Ron: Das Versprechen

Als Ron am Telefon vom Beginn der Liebe seines Lebens erzählt, muss er erst mal lachen - über seine eigene Naivität. Der 54-Jährige sitzt in seinem Haus in Saint Paul im Norden der USA, es ist acht Uhr morgens, Rons Nachtschicht als Sicherheitskoordinator bei dem Energiekonzern Xcel Energy ist gerade vorbei. Seine Frau ist gerade erst zur Arbeit aufgebrochen.

Wie eine Kinoromanze

"Als ich damals die Schule verließ, wollte ich neue Dinge ausprobieren. Ich dachte, ich finde bald wieder jemanden wie Kim", sagt Ron. Er machte seinen Abschluss, trennte sich von Kim, die noch zwei Jahre Schule vor sich hatte.

Doch da kam niemand. Auch deshalb liest sich die Geschichte wie das Skript einer Kinoromanze. Denn Ron und Kim konnten einander nicht vergessen. Sie telefonierten weiterhin regelmäßig miteinander, mal rief Ron an, mal Kim.

"Irgendwann, wir waren beide schon über 30, haben wir diesen Pakt geschlossen. Wenn wir mit 50 noch Single sind, heiraten wir", sagt Ron. Ein Scherz unter sehr guten Freunden sei das gewesen.

Kim heiratete, Ron kurze Zeit später - jeweils einen anderen Partner. Sie bekam zwei Kinder, ließ sich wieder scheiden. Kurz zuvor hatte er seine Ehe beendet. "Jedes Mal, wenn wir Beziehungsprobleme hatten, riefen wir einander an. Das war nicht gerade einfach für unsere aktuellen Partner", sagt Ron. Doch länger als sechs Monate seien nie vergangen, ohne dass er mit Kim sprach.

"Einmal rief Kim mich verzweifelt an. Der Hamster ihres Sohns Konnor war gestorben. Ich bin dann hin und habe das Tier aus seinem Käfig geholt und weggebracht, bevor Konnor nach Hause kam", sagt Ron. Natürlich habe er häufig daran gedacht, wie schön es wäre, mit Kim verheiratet zu sein. Doch er wollte die Freundschaft nicht aufs Spiel setzen.

"Ein wunderbares Gefühl"

Zuletzt trafen sich Ron und Kim immer häufiger. "Wir fingen wieder an zu daten, ungefähr ein Jahr ist das her. Irgendwann fragte mich Kim, ob ich mich noch an diesen verrückten Pakt erinnere, den wir vor über 30 Jahren geschlossen hatten."

Bei dem Gedanken, Kim tatsächlich zu heiraten, sei ihm zunächst mulmig geworden; doch dann, am Silvesterabend 2017, nahm Ron all seinen Mut zusammen. Das Paar war in den Norden Minnesotas gereist, draußen zeigte das Thermometer -29 Grad Celsius. "Ich führte sie hinaus zu diesem wunderschönen gefrorenen Wasserfall. Es war eisig, aber wundervoll. Sie sagte, sie habe genug gesehen und wolle wieder hineingehen. Da kniete ich mich hin und bat sie, sich noch diese eine Sache anzuschauen."

Ron machte Kim einen Antrag, 37 Jahre nach dem ersten Date. Und Kim sagte "Ja". "Es war ein wunderbares Gefühl", sagt Ron. "Sie ist die, die ich will, und ich bin der, den sie will."

"Ich habe immer geglaubt, dass sie einmal heiraten würden", sagt Ron Palmers Zwillingsbruder Thomas. Die Brüder gingen in der Highschool in eine Klasse. "Ron und Kim verstanden sich einfach super. Sie hatten viel Spaß zusammen."

Kimberley Dean und Ron Palmer, heute und damals
Ronald Palmer

Kimberley Dean und Ron Palmer, heute und damals

Vor zwei Wochen war es dann so weit. Ronald Palmer hat Kimberley Dean geheiratet. Sie 51, er 54 Jahre alt. "Es war atemberaubend", sagte Kim in einem Zeitungsinterview. "Wir haben uns immer geliebt, all diese Jahre", sagt Ron. "Endlich", sagen beide.

Ron hofft, dass die Hochzeit nicht viel an seiner Beziehung zu Kim verändert. "Wir haben uns versprochen, offen zueinander zu sein und niemals eifersüchtig." Beides habe in vergangenen Beziehungen zu Problemen geführt.

"Vielleicht brauchten wir die anderen Beziehungen, um zu erkennen, was wir wirklich wollen", sagt Ron. "Gäbe es uns als Paar heute noch, wenn wir diese Beziehung früher eingegangen wären, wenn wir früher geheiratet hätten? Ich weiß es nicht."



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.