Vater des "King of Pop": Joe Jackson gibt erstmals Prügel zu

Michael Jacksons Vater hat erstmals zugegeben, dass er seine Kinder geschlagen hat. Während eines Interviews mit US-Talkshow-Königin Oprah Winfrey zwang ihn seine Frau zu einem peinlichen Geständnis.

Joe Jackson: Späte Reue Fotos
AFP

Los Angeles - Erst druckste er herum, mochte das Wort "Prügel" nicht in den Mund nehmen. Doch dann zwang seine Frau Katherine ihren Mann Joe Jackson dazu, eine bittere Wahrheit über seine Beziehung zu seinem Sohn Michael endlich auszusprechen. Ja, er habe seinen Sohn geschlagen.

Man merkte es Joe Jackson an, wie viel Überwindung es ihn kostete, über seine Beziehung zu seinem Sohn zu sprechen. "Ich glaube nicht, dass Michael Angst vor mir gehabt hat", druckste er zu Beginn des Interviews mit Oprah Winfrey herum. Auch die Prügel bestritt er zunächst vehement. Er habe Michael immer nur mit Worten gescholten, wenn der etwas falsch gemacht habe.

Doch dann fuhr ihm seine Frau Katherine in die Parade. "Hör doch auf, du kannst es ruhig zugeben. Das ist nun mal die Art und Weise wie Schwarze ihre Kinder erziehen", sagte Michaels Mutter Katherine und fügte hinzu: "Er nahm den Gürtel. Jawohl, er nahm den Gürtel."

"Ich bereue es nicht", sagte Joe Jackson trotzig. "Es hat sie vor dem Gefängnis bewahrt und sie zu rechtschaffenen Menschen gemacht." Seine Frau sei schon immer zu weich gewesen, sagte er weiter. "Sie ist viel zu leichtgläubig, genau wie Michael es war."

Sein Sohn Michael hatte sich öffentlich darüber beklagt, wie er von seinem Vater als Kind gezüchtigt worden sei. Doch der hatte bis jetzt bestritten, seinen Kindern je körperliche Gewalt angetan zu haben.

Winfreys Interview hatte bereits im Vorfeld der Ausstrahlung heftige Reaktionen ausgelöst. Randy Jackson, der jüngste Bruder von Michael, hatte kritisiert, dass seine Familie ausgerechnet Oprah Winfrey die Türen für ein ausführliches Gespräch geöffnet hatte. Schließlich sei es Winfrey gewesen, die sich im Jahr 2005 des Themas Pädophilie annahm, just zu dem Zeitpunkt, als Michael sich wegen entsprechender Vorwürfe vor Gericht verantworten musste.

Michael Jackson war im Juni 2009 an einer Überdosis Narkosemittel gestorben. Anfang Januar wird ein Gericht darüber entscheiden, ob es deswegen zu einem Prozess gegen den Leibarzt des Sängers kommen wird.

kng/dapd

Diesen Artikel...
Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.

Auf anderen Social Networks teilen

  • Xing
  • LinkedIn
  • Tumblr
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • deli.cio.us
  • Digg
  • reddit
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Michael Jackson
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2010
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH

SPIEGEL ONLINE Schließen


  • Drucken Versenden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Zur Startseite