Victoria Beckham bei der Fashion Week Die Rückkehr der Magermodels

Eigentlich wollte Victoria Beckham keine superdünnen Frauen mehr auf den Laufsteg schicken. Bei der Fashion Week in New York allerdings lösen ihre Models Empörung aus.

AP/dpa

Als Sängerin der Spice Girls nannte man sie "Skelett-Spice", weil sie so dünn war. Als Designerin schickte Victoria Beckham jahrelang Magermodels auf den Laufsteg. Das brachte ihr so viel Kritik, dass sie 2010 dem Schlankheitswahn abschwor - und krankhaft dünn aussehende Mädchen nicht mehr engagieren wollte, wie der "Mirror" schreibt.

Macht sie jetzt einen Rückzieher? Am Sonntag präsentierte die 41-Jährige bei der New York Fashion Week ihre neue Kollektion. Und auf dem Laufsteg liefen sehr dünne, sehr junge Frauen. Das Echo ließ nicht lange auf sich warten. Wie die "Daily Mail" berichtet, meldeten sich in den sozialen Medien Hunderte Beckham-Kritiker und empörten sich.

"Bitte helfen Sie einem dünnen Model", schrieb ein Twitter-Nutzer. "Sie brauchen Essen und warme Kleidung". Eine anderer schrieb: "Sie sollten sich schämen, weil Sie dünne Models anpreisen." Manchen Beobachtern missfiel, dass Beckham ein äußerst dürres 17-jähriges Model auch noch zum Abschluss laufen ließ.

Beckham selbst reagierte offenbar bislang nicht auf die Kritik. Die Frau von Ex-Fußballstar David Beckham sagte nach der Show: "Es ist eine Kollektion für alle Formen und Größen - ich sage es immer wieder, aber ich möchte nur, dass Frauen sich als die beste Version ihrer selbst fühlen." Via Twitter dankte Beckham New York für eine "unglaubliche Woche".

Von Kritikern hatte die Designerin Lob für ihre Kollektion bekommen. Die neue Mode sei ein "Erfolg", urteilte die "Daily Mail".

sms



insgesamt 28 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
dbrown 15.09.2015
1. Eine Freakshow
VON und FÜR Freaks! Es ist einfach nur noch gruselig und lächerlich, in was für ewig gleichen Fummeln da halbe Skelette herumtapern und immer dieselben Leute in den Reihen sitzen, weil diese vor Langeweile und zuviel Geld nicht wissen, mit was sie den Tag totschlagen können. Was für eine arme trostlose Welt...
ManRai 15.09.2015
2. Zu No 1
völlige Uebereinstimmung, diese Skelette würde ich auf der Strasse nicht mal ansehen und wer ist diese VB, was hat sie bisher gemacht - Schrott mit einem Namen???
aus_dem_off 15.09.2015
3. Gruselgestalten
Jedes der Teile sieht an den dünnen Gestalten gruselig aus, einige davon könnten an fülligeren Modells sehr hübsch aussehen. Vielleicht geht es nicht um Mode, vielleicht wollen die Zuschauer sich nur ein wenig gruseln, um dann mit viel Appetit zum nächsten Dinner zu schreiten.
fatherted98 15.09.2015
4. Ich frage...
...mich immer...woran die Modemacher/häuser verdienen...die Fummel kann und will doch keiner tragen...und die paar rote Teppich Läuferinnen...die machen doch nicht das große Geschäft aus...wovon leben diese Leute?...anscheinden leben sie ja ganz gut...nur Ihren Models geben sie nichts zu essen...naja..irgenwo muss man ja sparen.
transatco 15.09.2015
5. Stimme ebenfslls 1+2 zu
die sogenannten Entwürfe sind einfach nur hässlich! Und Sie funktionir
Alle Kommentare öffnen
Seite 1
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge! zum Forum...

© SPIEGEL ONLINE 2015
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.