Victoria Beckham Neuer Coup der Mode-Sklavin

Die Stiefel sind schwarz, das Lederkleid auch, die Handtasche sowieso, die Mütze ebenfalls, eine XXL-Sonnenbrille rundet das Bild ab: Victoria Beckham, bekannt für ihren exzentrischen Kleidungsstil, setzte nun erneut groteske Maßstäbe.


Los Angeles - Natürlich ist es jedem Menschen völlig freigestellt, wie er sich kleidet, bevor er einen elfstündigen Interkontinental-Flug antritt. Manche mögen es bequem und leger, andere statten sich aus, als zögen sie in eine Modeschlacht.

So stellte Fußballer-Gattin Victoria Beckham nun erneut unter Beweis, dass ihr Gebaren mit den Alltagserfahrungen normal Sterblicher nicht viel zu tun hat. Die schmächtige Sängerin präsentierte sich am Flughafen von Los Angeles einer dankbaren Meute von Fotografen wieder einmal in ungewöhnlichem Aufzug, als sie für einen Flug nach London eincheckte.

Angetan war die "Größe 0"-Missionarin und selbsternannte Stil-Ikone mit einer riesigen schwarzen Mütze, unter der ihr kleiner Kopf fast verschwand, mit einem schwarzen Lederkleid, schwarzen Stiefeln und einer schwarzen Handtasche, in die ihr ausgezehrt wirkender Körper wahrscheinlich problemlos hineingepasst hätte.

Zudem verdeckte eine Sonnenbrille mit schaufenstergroßen Gläsern ihr Gesicht - nur die hohlen Wangen waren noch sichtbar.

Unlängst hatte die frühere "Spice Girls"-Sängerin Aufmerksamkeit auf sich gezogen, als sie in grotesken Stiefeln mit Ballenabsatz bei einer Parfum-Präsentation erschien.

Auf die Frage, wie man sich damit denn überhaupt bewegen könne, antwortete die Fashion-Sklavin ungerührt: "Man geht eben auf Zehenspitzen."

pad



© SPIEGEL ONLINE 2008
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.