Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.

Motörhead-Konzertabbruch in Wacken: Sorge um Rocklegende Lemmy

Wacken Open Air: Rammstein, Lemmy, Heino... Merkel Fotos
DPA

Lange war unsicher, ob er überhaupt auftreten würde, doch dann spielte Lemmy Kilmister mit seiner Band Motörhead tatsächlich auf dem Wacken Open Air. Allerdings nur rund 20 Minuten, danach versagte erneut die Gesundheit der Rocklegende.

Wacken/Berlin - Er trinkt Jack Daniels nicht aus Gläsern, sondern flaschenweise: Ian "Lemmy" Kilmister, Chef und Sänger der britischen Heavy-Metal-Band Motörhead ("Ace Of Spades") gilt als einer der letzten wahren Rock'n'Roller- und wird nicht zuletzt deswegen in der Szene kultisch verehrt.

Lange war unklar, ob die Metal-Stars um Lemmy beim diesjährigen Open-Air-Festival in Wacken auftreten würden, denn erst im Juni hatte sich Kilmister einen Defibrillator in die Brust implantieren lassen müssen, um Herzrhythmusstörungen zu verhindern. Die aktuelle Tournee der Band wurde letztgültig abgesagt, nachdem Lemmy wenige Tage später einen Schwächeanfall erlitt, auf der Bühne stürzte und sich die Hüfte prellte.

Doch auf Wacken, das alljährliche Großtreffen der Anhänger harter Rockmusik, wollten Motörhead offenbar nicht verzichten. Am Freitagabend trat die Band vor rund 75.000 jubelnden Fans in dem norddeutschen Örtchen auf. Lemmy habe blass ausgesehen, berichteten Blogger, gab sich aber kämpferisch: "Mir ging es in letzter Zeit nicht gut", sagte er zu Beginn des Konzerts, "ich bin hier auf der Bühne, um ein bisschen Rock'n'Roll zu spielen und mich noch mehr abzuwracken."

Fotostrecke

3  Bilder
Metal-Festival in Wacken: Totenköpfe und jede Menge Dosenbier
Nach nur sechs Songs, einer guten halben Stunde, musste Kilmister jedoch abbrechen, er verließ die Bühne und kam nicht mehr zurück, die Band spielte noch ein wenig ohne ihn weiter, ging dann aber ebenfalls, zunächst ohne eine Ansage. Wacken-Manager Thomas Jensen verkündete daraufhin das Ende des Konzerts: "Wir sind froh, dass er überhaupt da war", sagte er laut "Bild"-Zeitung. Im Publikum machte sich Besorgnis über den Zustand des Rockers breit.

Wenig später trat dann die deutsche Metal-Sängerin Doro Pesch auf, die in Wacken ihr 30-jähriges Bühnenjubiläum feiert. Nach zwei Songs rief sie dem Publikum zu, dass es Lemmy gutgehe. Motörhead-Gitarrist Phil "Wizzö" Campbell spielte mit Pesch zusammen dann noch einen Song - vielleicht ein Signal, dass sich Kilmister in keiner lebensbedrohenden Situation befindet. Ein Sprecherin der Band erklärte am Samstag, dass sich Lemmy aufgrund seiner angeschlagenen Gesundheit habe schonen müssen.

Am Samstagabend geht das 24. Wacken Open Air mit Auftritten von Altrocker Alice Cooper sowie Nightwish und Subway To Sally nach drei Tagen zu Ende. Ein Höhepunkt war bereits am Donnerstag die spektakuläre Feuershow von Rammstein - mitsamt Überraschungsauftritt des Schlagersängers Heino, der unlängst einen Song der Berliner Rockband nachgesungen hatte.

bor/dpa

Diesen Artikel...
Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 63 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Sollte...
patsche2712 03.08.2013
...der gute Lemmy letztendlich doch sterblich sein und sein Lebenswandel evtl. doch Spuren bei Ihm hinterlassen haben? Ich kann es eigentlich kaum glauben...
2. Hier könnte Ihre Werbung stehen
ArnoNym 03.08.2013
Zitat von sysopDPALange war unsicher, ob er überhaupt auftreten würde, doch dann spielte Lemmy Kilmister mit seiner Band Motörhead tatsächlich auf dem Wacken-Open-Air. Allerdings nur rund 20 Minuten, danach versagte erneut die Gesundheit der Rock-Legende. http://www.spiegel.de/panorama/leute/wacken-open-air-sorge-um-lemmy-nach-konzertabbruch-a-914667.html
Seine Musik ist zwar nicht so ganz mein Stil, aber der Typ ist ein echtes Original. Hoffentlich hält's ihn noch eine Weile auf unserem Planeten! Gute Besserung! Darauf einen Jacky!
3. Lemmy lebt ewig
joshuafour 03.08.2013
Oder doch nicht? Man möge ihm wünschen, dass er den Bass noch lange spielt, den "Jacky" noch länger geniessen kann .... ein echter Typ halt, der einfach nur lebt.
4. optional
blasphemiker 03.08.2013
come on lemmy. Live Fast Die Old
5. Wenn man ein gewisses Alter hat
mitverlaub 03.08.2013
sollte man einfach kürzer treten, es sind ja nicht immer nur die anderen die alt geworden sind. Hoffentlich hält Alice noch durch. Viel Glück!
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    

© SPIEGEL ONLINE 2013
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



Fotostrecke
Festivals 2013: Unterm Apfelbaum die Drums verhauen


Der kompakte Nachrichtenüberblick am Morgen: aktuell und meinungsstark. Jeden Morgen (werktags) um 6 Uhr. Bestellen Sie direkt hier: