Lebenstraum erfüllt 106-Jährige trifft Obama - und führt Freudentanz auf

Seit Jahren träumt Virginia McLaurin von einem Treffen mit den Obamas. Nun erfüllte sich der Wunsch der 106-Jährigen - die sich vor Begeisterung gar nicht mehr beruhigen konnte.

facebook / WhiteHouse

Jahrelang träumte Virginia McLaurin von diesem einen Treffen. Einem Treffen mit dem ersten schwarzen Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Jetzt, im Alter von 106 Jahren, ist McLaurin dieser Wunsch erfüllt worden. Die Seniorin durfte das Ehepaar Obama im Weißen Haus besuchen.

Dabei hinterließ die 106-Jährige offenbar einen bleibenden Eindruck. Das Weiße Haus postete am Sonntag ein knapp anderthalbminütiges Video des Treffens in der vergangenen Woche. Als sie Präsident Barack Obama vorgestellt wurde, legte sie ein Tänzchen hin. Dann stürmte sie auf die First Lady Michelle Obama zu, herzte sie und begann wieder zu tanzen. "Nicht zu schnell", konnte der Präsident ihr nur noch nachrufen.

"Ich bin so glücklich. Ein schwarzer Präsident", sagte McLaurin. Nach eigenen Angaben wurde sie 1909 im Süden der USA geboren, lebt seit den Vierzigern jedoch in Washington DC. "Ich habe hier gelebt, als Martin Luther King ermordet wurde", steht auf der Seite ihrer "White House"-Petition.

Zwar reichte die Petition formal nicht, um zu den Obamas eingeladen zu werden. Aber im Rahmen des "Black History Month" veranstaltet das Weiße Haus mehrere Empfänge. "Sie haben unseren Tag versüßt. Diese Energie", sagte die First Lady. Sie wolle auch so sein, wenn sie alt sei. "Das können Sie", antwortete McLaurin.

gam/dpa

Mehr zum Thema


© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.