William und Kate: Ein Rennen, ein Sieger

Prinz William gilt als echter Gentleman, doch auf seiner Auslandsreise in Kanada zeigte sich der Thronfolger nun ehrgeizig: In einem Drachenbootrennen hängte er Ehefrau Kate gnadenlos ab. Zudem demonstrierte er sein Können als Hubschrauberpilot.

William und Kate: Große Show in Kanada Fotos
AP

Charlottetown - An seinen Absichten ließ Prinz William keinen Zweifel: Auf die Frage, wer denn gewinnen würde, antwortete er laut "People" schon vor dem Start: "Wir natürlich". Und dann ließ der 29-Jährige Taten folgen. Sein Team triumphierte bei einem Drachenbootrennen in Kanada gegen die Mannschaft seiner Frau Kate.

Der Vorsprung betrug am Ende weniger als eine halbe Bootslänge. Als William nach dem knappen Sieg eine Champagnerflasche als Preis entgegennahm, scherzte er: "Es gibt kein galantes Benehmen im Sport."

Vielleicht war William auch noch von seiner Performance als Pilot euphorisiert. Vor dem Rennen hatte er einen Hubschrauber im Wasser notgelandet. Die Landung sei sanft gewesen, schrieb die Zeitung "Globe and Mail" anerkennend. Bei dem "Waterbird Training" wurde bei einem "Sea King" der kanadischen Streitkräfte der Ausfall eines der beiden Triebwerke simuliert. William, der Hubschrauberpilot in der britischen Luftwaffe ist, musste die sechs Tonnen schwere Maschine dann notwassern. Er führte die Übung gleich mehrmals durch.

Der "Sea King", ein 50 Jahre alter Hubschraubertyp, ist bei den kanadischen Piloten ebenso beliebt wie bei den deutschen Marinefliegern. Die kanadischen Streitkräfte haben jedoch fast ein Drittel ihrer einst 41 "Sea King"-Maschinen durch Abstürze verloren.

Das Manöver und das Drachenbootrennen auf Prince Edward Island im Osten Kanadas waren Teil des Besuchsprogramms des königlichen Paares. Um die Royals zu begrüßen, hatten hunderte Besucher in Zelten oder unter freiem Himmel übernachtet. Schließlich bejubelten rund 20.000 Schaulustige das königliche Paar in der Stadt Charlottetown.

"Es ist ein ganz besonderer Moment für Catherine und mich, hier an Kanadas Atlantikküste zu stehen, vor dem Province House, in dem die kanadische Föderation geschmiedet wurde", sagte William. In dem Gebäude begann 1864 der Prozess, der drei Jahre später zur Staatsgründung führte. "Hier, am Schmelztiegel der kanadischen Nation, freuen wir uns, möglichst viele von Euch zu treffen", so der 29-Jährige. Herzogin Kate äußerte sich nicht offiziell - wie es das Protokoll für die ganze Reise vorsieht.

hut/dpa

Diesen Artikel...
  • Aus Datenschutzgründen wird Ihre IP-Adresse nur dann gespeichert, wenn Sie angemeldeter und eingeloggter Facebook-Nutzer sind. Wenn Sie mehr zum Thema Datenschutz wissen wollen, klicken Sie auf das i.
  • Auf anderen Social Networks teilen

Forum - Diskutieren Sie über diesen Artikel
insgesamt 6 Beiträge
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
1. Es reicht!
bomdia 05.07.2011
Zitat von sysopPrinz William gilt als echter Gentleman, doch auf seiner Auslandsreise in Kanada zeigte sich der Thronfolger nun ehrgeizig: In einem Drachenbootrennen hängte er*Ehefrau Kate gnadenlos ab. Zudem demonstrierte er sein Können als Hubschrauberpilot. http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,772373,00.html
Guten Morgen, sollten Sie solche Artikel nicht lieber dem "Goldenen Schmerz" (oder wie auch immer sich die Hofberichterstatter nennen) überlassen? Langsam nervt mich wirklich,von Ihnen ständig derart platte Mitteilungen angeboten zu bekommen.
2. Kopfschüttel
greeneye 05.07.2011
@bomdia: Sie haben den Artikel im Bereich Panorama/Leute gelesen, genau dort findet man diese Art von Bericht: über Leute, welcher Art auch immer. Wenn Sie das nicht interessiert, lesen Sie doch einfach in einem anderen Bereich des SPON, es gibt ja genügend davon. Oder lesen Sie's einfach gar nicht.
3. Entschuldigung,
Sapientia 05.07.2011
Zitat von bomdiaGuten Morgen, sollten Sie solche Artikel nicht lieber dem "Goldenen Schmerz" (oder wie auch immer sich die Hofberichterstatter nennen) überlassen? Langsam nervt mich wirklich,von Ihnen ständig derart platte Mitteilungen angeboten zu bekommen.
aber sind Ihre Erwartungen zwar berechtigt, aber nicht auch veraltet? Der Zweck einer Nachricht (danach richten) hat sich völlig verändert, Inhalte werden immer unwichtiger, Bilder verdrängen Texte und inhaltlich informierte Leute gibt es immer weniger. Und der Journalist ist in diesem Lande unangreifbar, dessen Qualität wird tabuisiert. Daher verdrängt Quantität immer weiter Qualität. Im übrigen - so mein Eindruck - geht es im internet wohl vorrangig um die Anzahl des Aufschlagens von Seiten; dies wird gezählt und hat Einfluß darauf, wie hoch die Einnahmen aus Nebenwerbungen dotiert werden. Andererseits: Der Bericht über William und Kate zeigt doch, daß das frische Blut von Diana sich sehr positiv ausgewirkt hat, nur Kate sollte mal ein bißchen Ovomaltine nehmen oder Malzbier trinken, sie ist zu spitterig für ihr Alter.
4. Na...
spon-1190288377073 05.07.2011
Zitat von bomdiaGuten Morgen, sollten Sie solche Artikel nicht lieber dem "Goldenen Schmerz" (oder .....
Mensch, dann einfach nicht lesen. Über was sich Leute aber auch immer so aufregen können.
5. Kostenfrei
stupp 05.07.2011
Zitat von bomdiaGuten Morgen, sollten Sie solche Artikel nicht lieber dem "Goldenen Schmerz" (oder wie auch immer sich die Hofberichterstatter nennen) überlassen? Langsam nervt mich wirklich,von Ihnen ständig derart platte Mitteilungen angeboten zu bekommen.
Ich schätze, dass SPON schön mitzählt, wieviel Leute auf solche Artikel klicken - und dass sie sehr wohl gelesen werden. Mich interessieren solche Artikel auch nicht, aber akzeptieren kann ich das schon, wenn dafür gute Artikel kostenfrei bleiben. Schließlich ist das hier ein werbefinanziertes Online-Angebot.
Alle Kommentare öffnen
    Seite 1    
News verfolgen

HilfeLassen Sie sich mit kostenlosen Diensten auf dem Laufenden halten:

alles aus der Rubrik Panorama
Twitter | RSS
alles aus der Rubrik Leute
RSS
alles zum Thema Prinz William
RSS

© SPIEGEL ONLINE 2011
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH



  • Drucken Senden
  • Nutzungsrechte Feedback
  • Kommentieren | 6 Kommentare
Stationen einer Liebe

Hochzeitsquiz
Getty Images
Dramen, Skandale, Tamtam: Niemand kann behaupten, die Royals seien langweilig. Testen Sie Ihr Wissen über die Windsors - rechtzeitig vor der Hochzeit von Prinz William und Catherine Middleton. Hier geht's zum Hochzeitsquiz ...