Keine frischen Hemden Wolfgang Kubicki kassiert Absage von seiner Frau

Er habe keine frischen Hemden mehr, klagte Jamaika-Unterhändler Wolfgang Kubicki im TV. Deshalb müsse seine Frau nun aus Kiel nach Berlin kommen. Die lässt ihn cool abblitzen.

Wolfgang Kubicki mt Ehefrau Annette Marberth-Kubicki
ddp images/ Stoccy

Wolfgang Kubicki mt Ehefrau Annette Marberth-Kubicki


Durchgeschwitzt, übermüdet, reif für stundenlanges Duschen: Wolfgang Kubicki machen die sich seit Wochen zäh hinziehenden Jamaika-Sondierungen nach eigenen Angaben fix und fertig - bis hin zu praktischen Problemen. Er habe keine frischen Hemden mehr, klagte er im ARD-"Morgenmagazin". Seine Frau müsse daher nach Berlin kommen und ihm welche bringen - aber die denkt gar nicht daran.

Kubicki hätte die Bitte im ausgeschlafenen Zustand möglicherweise nicht geäußert. Seine Frau Annette Marberth-Kubicki, angesehene Strafverteidigerin, wirkt nicht wie eine, die dem Gatten die Hemden hinterherträgt: Sie sei sich sicher, dass ihr Mann "das Problem auch ohne mich lösen wird", sagte sie dem Berliner "Tagesspiegel". Sie sei am Freitag beruflich eingebunden, ihr Mann müsse daher "auf seine Lieblingshemden erst einmal verzichten".

Die Strafverteidigerin will demnach frühestens am Wochenende von Kiel nach Berlin fahren. Das Paar lebt in der Nähe der schleswig-holsteinischen Landeshauptstadt. Kubicki wird auch noch die kommenden Tage in Berlin verbringen, weil sich Union, FDP und Grüne auf eine Fortsetzung der Sondierungsgespräche verständigt haben.

"Ich geh jetzt anderthalb Stunden duschen"

Zitate starten: Klicken Sie auf den Pfeil

fok/dpa



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.