Instagram-Dialog "X-Men"-Star Munn geht gegen Verlobungsgerüchte vor

Der US-Schauspielerin Olivia Munn gehen die Gerüchte über ihre angebliche Verlobung mit Aaron Rodgers auf die Nerven. Sogar ihre Mutter fiel auf das Gemunkel im Internet herein. Zeit für eine Klarstellung.

Getty Images

Mütter müssen nicht immer alles wissen. Die Verlobung der eigenen Tochter sollten Frauen aber nicht aus dem Netz erfahren müssen. Kim Schmid, Mutter der US-Schauspielerin und Moderatorin Olivia Munn, wäre gern die Erste gewesen, die die schöne Neuigkeit erfahren hätte.

Doch die Schauspielerin aus "X-Men: Apocalypse" ist offenbar noch gar nicht so weit. Zwar ist sie seit Mai 2014 mit dem Quarterback der Green Bay Packers, Aaron Rodgers, liiert. Verlobt sind die beiden aber noch nicht.

Schmid ist offenbar auf eine Schlagzeile des OK!-Magazins hereingefallen. Die lautete: "Sind Olivia Munn und Aaron Rodgers verlobt?!" Und sie war wohl nicht die Einzige.

Munn, die gerade auf Promotion-Tour für ihren neuen Film "Ride Along 2" ist, hatte jedenfalls genug davon, immer die gleichen Fragen zu beantworten. Stattdessen veröffentlicht sie die Instagram-Konversation mit ihrer Mutter. "Du solltest nicht dem Klatsch aus dem Internet glauben", schreibt sie darin.

Als Erklärung schiebt sie nach: "Auf persönliche Fragen mit Ja oder Nein zu antworten kann knifflig sein. Wenn man 'Kein Kommentar' sagt, wird es automatisch zu einem 'Ja'." Die Konversation mit ihrer Mutter soll helfen, das Gerücht aus der Welt zu schaffen.

Gleichzeitig beruhigt Munn ihre Mutter: "Ich verspreche, dass du die achte Person wärst, der ich von meiner Verlobung erzählen würde." Dann schränkt sie ein: "Vielleicht die neunte. Aber du erfährst es sicher vor dem Internet." Ihre Position auf der Prioritätenliste stellt Schmid offenbar zufrieden. Sie lässt noch den Schwiegersohn in spé, Football-Star Rodgers, und seinen Hund Chance grüßen und klinkt sich dann aus.

brt



© SPIEGEL ONLINE 2016
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.