kurz & krass Mann schreit, Papagei "bellt" - Polizeieinsatz


Lautes Geschrei hallte aus einer Wohnung in Lörrach. Besorgte Nachbarn riefen die Polizei. Die Beamten fanden zwei ungewöhnliche Kontrahenten vor.

"Zwar war es in der betreffenden Wohnung tatsächlich zu einem lautstarken Streit gekommen", teilte die Polizei zu dem Vorfall am Montag mit. Allerdings nicht zwischen zwei Menschen, sondern zwischen einem jungen Mann und einem Papagei.

Der 22-Jährige gab demnach an, dass er sich über den Vogel seiner Freundin aufgeregt und ihn deshalb angeschrien habe. "Der Grund war, dass der Papagei wohl ständig irgendwelche Geräusche macht", sagte ein Polizeisprecher.

Auf das Anschreien habe der Vogel mit lauten Geräuschen reagiert. Er könne zwar nicht sprechen, dafür aber bellen wie ein Hund. Der Streit wurde laut Polizei beigelegt, Mann und Papagei seien unverletzt geblieben.

bbr/dpa



TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.