Feuerwehreinsatz in London Großbrand in Luxushotel

Die Londoner Feuerwehr ist wegen eines Feuers in einem Luxushotel im Großeinsatz. Fast 300 Menschen sind in Sicherheit gebracht worden, offenbar wurde niemand verletzt.

Getty Images

Mehr als hundert Feuerwehrleute haben am Mittwoch gegen einen Brand in einem Fünf-Sterne-Hotel in der Nähe des legendären Londoner Kaufhauses Harrods gekämpft. Dutzende Menschen seien aus dem am Hyde Park gelegenen "Mandarin Oriental" in Sicherheit gebracht worden, sagte ein Feuerwehrsprecher. Mehrere Straßen in der Umgebung wurden gesperrt.

Warum das Feuer in der fünften Etage des zwölfstöckigen frisch renovierten Jahrhundertwende-Gebäudes ausbrach, war ist noch unklar.

Der Großbrand in dem Luxushotel war um 15.55 Uhr Ortszeit gemeldet worden. Feuerwehrleute aus mehreren Stadtteilen eilten daraufhin zum "Mandarin Oriental". Insgesamt 120 Einsatzkräfte mit 20 Fahrzeugen seien im Einsatz, teilte die Feuerwehr mit.

Feuerwehrleute mit Atemgeräten suchten das Innere des Hotels ab.

Offenbar keine Verletzten

Laut der London Fire Brigade sind 36 Hotelgäste und 250 Mitarbeiter aus dem Gebäude gebracht worden. Verletzt wurde offenbar niemand, wie Rettungskräfte vor Ort mitteilten. Außer den Feuerwehrleuten und Rettungskräften waren auch zahlreiche Polizisten rund um den Brandort im Einsatz.

Die 50-jährige Londonerin Penelope Evans bemerkte den Brand, als sie das Kaufhaus Harrods verließ. "Ich sah all diesen schwarzen Rauch in der Luft, er hüllte alles ein und der Geruch war entsetzlich", sagte sie. "Es war, als ob die Leute in einem Schockzustand wären, alle verließen sofort die Straße und die Gegend."

Ein Arbeiter sagte der britischen Nachrichtenagentur PA, er habe ein "großes Feuer" in dem Hotel bemerkt und daraufhin seine Kollegen alarmiert. "Wir sind die Treppen hinuntergerannt und auf die Baugerüste geklettert."

Hotel wurde gerade erst renoviert

Der Brand war laut Feuerwehr im fünften Stock ausgebrochen. Über dem Gebäude stieg Rauch auf, der weithin sichtbar war. Das "Mandarin Oriental" hat in seinen zwölf Stockwerken 198 Zimmer und Suiten. Erst vergangene Woche sei an dem roten Backsteingebäude "die umfassendste Renovierung seiner 115-jährigen Geschichte" abgeschlossen worden, hieß es in einer Mitteilung, die die Hotelkette "Mandarin Oriental" auf ihrer Website veröffentlichte. Die Bauarbeiten hatten demnach fast zwei Jahre gedauert.

Fotostrecke

6  Bilder
Fotostrecke: 120 Feuerwehrleute kämpfen gegen Brand in Londoner Luxushotel

In der Nähe des Hotels im Viertel Knightsbridge wurden mehrere normalerweise stark befahrene Kreuzungen gesperrt. Außerdem wurde ein Eingang zur nahegelegenen U-Bahn-Haltestelle Knightsbridge geschlossen, wie der Betreiber mitteilte.

Das Hotel am berühmten Hyde Park war 1902 eröffnet und 1996 von der Hotelkette "Mandarin Oriental" übernommen worden. In seiner Nähe befinden sich unter anderem das Luxuskaufhaus Harrods sowie die deutsche und die französische Botschaft.

bbr/cop/AFP

Mehr zum Thema


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.