Camden Lock Market Feuerwehr bringt Feuer auf Londoner Markt unter Kontrolle

Wieder Feuer im Camden Lock Market: Mehr als 70 Feuerwehrleute haben einen Brand in einer Halle unter Kontrolle gebracht. Die Londoner Touristenattraktion war 2008 bereits teilweise abgebrannt.

Facebook@Billy Farrington via Reuters

In London stand der bekannte Camden Lock Market im Norden der Stadt in Flammen. Mehr als 70 Feuerwehrleute kämpften mit zehn Löschfahrzeugen am frühen Montagmorgen gegen das Feuer in der Touristenattraktion. Gegen 4.20 Uhr meldete die Londoner Feuerwehr allerdings, dass das Feuer unter Kontrolle sei, die Löscharbeiten würden jedoch noch bis in den Morgen andauern.

Das Feuer war in einer Markthalle im Camden Lock Market ausgebrochen, der erste, zweite und dritte Stock sowie das Dach des Gebäudes standen in Flammen. Über die Ursache für das Feuer gab es zunächst keine Informationen. Dem "Guardian" zufolge sieht es danach aus, als sei das Feuer in einem Gitarrenladen in der Nähe des Marktes ausgebrochen.

Auf Facebook erklärte die Feuerwehr, es seien zahlreiche Anrufe wegen des weithin sichtbaren Feuers eingegangen. Die Menschen würden aufgefordert, die Gegend im Stadtteil Camden zu meiden. Laut Polizei und Rettungsdienst gingen die ersten Anrufe um kurz nach Mitternacht ein. "Wir haben keine Patienten behandelt, bleiben aber am Brandort", sagte ein Sprecher der Rettungskräfte.

"Das Feuer breitet sich sehr schnell aus", hatte eine Zeugin in der Nacht gesagt. Leute würden zusehen, aber sie habe befürchtet, das Gebäude könne explodieren, da dort in der Nähe Restaurants mit Küche seien.

Der Camden Lock Market besteht aus verschiedenen Märkten und Hunderten Geschäften, Ständen und Restaurants. Laut "Guardian" hat der Lock Market jährlich 28 Millionen Besucher und ist bei Londonern wie Touristen beliebt. Das Angebot reicht von Kunsthandwerk über Bücher, Schmuck und Kleidung bis hin zu Lebensmitteln.

Große Teile des Marktes waren im Februar 2008 schon einmal abgebrannt und erst nach mehreren Monaten wieder neu eröffnet worden. 2014 löste ein erneuter Brand eine Evakuierung aus; 600 Menschen wurden in Sicherheit gebracht.

Erst vor knapp vier Wochen war in London ein 24-stöckiges Hochhaus abgebrannt. Das Feuer konnte sich über die entflammbare Fassadenverkleidung rasend schnell ausbreiten. Mindestens 80 Menschen waren ums Leben gekommen.

max/dpa/AFP



© SPIEGEL ONLINE 2017
Alle Rechte vorbehalten
Vervielfältigung nur mit Genehmigung der SPIEGELnet GmbH


TOP
Die Homepage wurde aktualisiert. Jetzt aufrufen.
Hinweis nicht mehr anzeigen.